Evangelische Theologie als Interpretationspraxis

Eine systematische Orientierung
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 11/12

Ingolf U. Dalferth

Die überkommenen Formen theologischer Lehre und Ausbildung in Deutschland stehen im Zuge der europäischen Ausbildungsharmonisierung vor folgenreichen Veränderungen mit möglicherweise weit reichenden institutionellen und rechtlichen Folgen für die theologischen Fakultäten und Fachbereiche. Sollen die gegenwärtigen Debatten nicht inhaltsfreie Studienreformspiele bleiben, ist es nötig, sich über Aufgaben und Ziele, Fragestellungen und Verfahren evangelischer Theologie grundsätzlich Gedanken zu machen.



Die Studie versucht eine solche systematische Orientierung anhand der Frage, was evangelische Theologie – unabhängig von den spezifischen Orten, an denen sie gelehrt und praktiziert wird – eigentlich evangelisch und zur Theologie macht.
Ingolf U. Dalferth versteht evangelische Theologie als Interpretationspraxis der christlichen Kommunikation des Evangeliums, und er beschreibt die zentralen Aufgaben theologischer Interpretation, die evangelische Theologie zu bearbeiten hat, wenn ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Radikale Theologie

Ingolf U. Dalferth

Radikale Theologie

Glauben im 21. Jahrhundert
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 23

Timotheus und Titus

Hermann von Lips

Timotheus und Titus

Unterwegs für Paulus
Biblische Gestalten, Band 19

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Heilung der Erinnerungen

Lutherischer Weltbund und die Mennonitische Weltkonferenz (Hrsg.)

Heilung der Erinnerungen

Die Bedeutung der lutherisch-mennonitischen Versöhnung

Gott und die Würde des Menschen

Bilaterale Arbeitsgruppe der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und der Deutschen Bischofskonferenz (Hrsg.)

Gott und die Würde des Menschen

Vom Alten Testament und vom Neuen

Notger Slenczka

Vom Alten Testament und vom Neuen

Beiträge zur Neuvermessung ihres Verhältnisses

Das Heil ist aus den Juden

Georg Plasger (Hrsg.)

Das Heil ist aus den Juden

Israel und die Kirche bei Karl Barth
Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh), 1/2017

Gerechtigkeit verstehen

Christof Landmesser | Enno Edzard Popkes (Hrsg.)

Gerechtigkeit verstehen

Theologische, philosophische, hermeneutische Perspektiven