Ein Denkstein für den alten Prachtkerl

Felix Mendelssohn Bartholdy und das alte Bach-Denkmal in Leipzig
Edition Bach-Archiv Leipzig

Peter Wollny (Hrsg.)

Im Jahr 1838, knapp 100 Jahre nach dem Tod Johann Sebastian Bachs, beschließt Felix Mendelssohn Bartholdy seinem großen Vorbild Bach ein Denkmal in Leipzig zu errichten. Die Leidenschaft zur Musik und die Stadt Leipzig verbinden diese beiden genialen Musiker. Das auch heute noch in der Stadt des Thomaskantors existierende Monument spiegelt ein zentrales Kapitel europäischer Musikgeschichte wider.

Mit diesem Denkmals ebenso wie mit der Wiederaufführung der Matthäus-Passion wollte Mendelssohn Bartholdy dafür sorgen, den »alten Prachtkerl« Bach nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Mendelssohn Bartholdy gilt heute als Hauptinitiator der Bach-Renaissance im 19. Jahrhundert.

Mit zahlreichen Abbildungen versehen, zeichnet das Buch ein lebendiges Bild von der Entstehungsgeschichte des Denkmals, von maßgeblich daran beteiligten Persönlichkeiten sowie den zeit- und kunstgeschichtlichen Hintergründen.

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Ey! Wie schmeckt der Coffee süße

Hans-Joachim Schulze

Ey! Wie schmeckt der Coffee süße

Johann Sebastian Bachs Kaffee-Kantate
Edition Bach-Archiv Leipzig

Die verzauberte Pfeife

Tobias Michael Wolff

Die verzauberte Pfeife

Neue Thomanersagen aus acht Jahrhunderten

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Bach-Facetten

Hans-Joachim Schulze

Bach-Facetten

Essays – Studien – Miszellen

Du meine Seele, singe

Wilhelmshavener Vokalensemble

Du meine Seele, singe

Berühmte Choräle

Psalmen

Dresdner Kammerchor | Hans-Christoph Rademann

Psalmen

Psalmvertonungen von Heinrich Schütz

Dein ist allein die Ehre

Konrad Klek

Dein ist allein die Ehre

Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt

Thomas Church in Leipzig

Britta Taddiken (Eds.)

Thomas Church in Leipzig

Church Guide