Theologische Ethik als Verantwortungsethik

Leben und Werk Heinz Eduard Tödts in ökumenischer Perspektive
Öffentliche Theologie, Band 20

Wolfgang Schuhmacher

Diese mit dem Ökumenepreis der Universität Regensburg ausgezeichnete Dissertation profiliert das wissenschaftliche Œuvre des protestantischen Heidelberger Ethikers Heinz Eduard Tödt aus katholischer Perspektive.

Die prägenden biographischen und theologischen Einflüsse – u. a. Dietrich Bonhoeffers und Karl Barths – auf die Entwicklung Tödts werden rekonstruiert, die wesentlichen Grundelemente und Themenfelder seines theologisch-ethischen Denkens erschlossen.

Die breite Rezeption Tödts in der gegenwärtigen Ethik und die integrative Konzeption dieser Verantwortungsethik empfehlen ihn als anregenden Gesprächspartner im ökumenischen ethischen Diskurs.

Zum Autor

Wolfgang Schuhmacher, Jahrgang 1958, Dr. theol., arbeitet als katholischer Priester und Gemeindepfarrer in vier Pfarrgemeinden am Rhein Nahe-Eck bei Bingen im Bistum Trier.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Räume der Mensch-Tier-Beziehung(en)

Clemens Wustmans | Niklas Peuckmann (Hrsg.)

Räume der Mensch-Tier-Beziehung(en)

Öffentliche Theologie im interdisziplinären Gespräch
Öffentliche Theologie, Band 38

Sünde

Ingolf U. Dalferth

Sünde

Die Entdeckung der Menschlichkeit

Konzepte und Räume Öffentlicher Theologie

Ulrich H. J. Körtner | Reiner Anselm | Christian Albrecht (Hrsg.)

Konzepte und Räume Öffentlicher Theologie

Wissenschaft – Kirche – Diakonie
Öffentliche Theologie, Band 39