Religion als Lebensmacht

Eine Festgabe für Gottfried Küenzlen anlässlich seines 65. Geburtstages

Jochen Bohn/Thomas Bohrmann (Hrsg.)

Die vorliegende Festgabe ist Gottfried Küenzlen zu seinem 65. Geburtstag gewidmet. Im Zentrum seines Denkens steht die Frage nach Gegenwart und Zukunft, nach Lage und Schicksal des Christentums als Religion insbesondere in Deutschland und Europa. Gerade angesichts der weltweit zu beobachtenden Rückkehr der Religion als Sinn gebender und kulturelle Identität sichernder Lebensführungsmacht fordert Küenzlen eine Neuvergewisserung des geistigen Fundamentes europäischer Kultur. Dazu gehört auch die Rückbesinnung auf das Christentum, auf die Herkunftsreligion Europas.

Dieser Einsicht will die Festgabe für Gottfried Küenzlen eine weitere Stimme verleihen. Nicht kulturelle Selbstpreisgabe, sondern kulturelle Selbstvergewisserung und Selbstbehauptung sind das Gebot der Stunde – und zugleich notwendige Bedingungen eines gelingenden Dialogs der Kulturen.

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Pfarrer oder Pfarrerin werden und sein

Bernd Schröder (Hrsg.)

Pfarrer oder Pfarrerin werden und sein

Herausforderungen für Beruf und theologische Bildung in Studium, Vikariat und Fortbildung?
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 61

Osternachtfeiern als liturgisches Ritual

Victor vom Hoff

Osternachtfeiern als liturgisches Ritual

Die Erschließung der »Herzmitte des Kirchenjahres« in ritualtheoretischer Perspektive

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe II | Band 2

Maike Schult (Hrsg.) in Verbindung mit Alexander Deeg, Wilfried Engemann, Christoph Kähler, Lea Chilian, Jörg Neijenhuis, Kathrin Oxen, Traugott Schächtele, Helmut Schwier und Christiane de Vos

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe II | Band 2

Trinitatis bis letzter Sonntag des Kirchenjahres 2020

Kirche im Quartier: Die Praxis

Im Auftrag des Senior Consulting Service Diakonie e.V., hrsg. von Georg Lämmlin und Gerhard Wegner

Kirche im Quartier: Die Praxis

Ein Handbuch

Also kommt nicht mehr der Weihnachtsmann, sondern es kommt das Christkind

Sabine Blaszcyk

Also kommt nicht mehr der Weihnachtsmann, sondern es kommt das Christkind

Ethnografische Fallstudie zur religiösen Elementarbildung in mehrheitlich konfessionslosem Kontext
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 78

Berufsprofile der Gemeindepädagogik

Carsten Gennerich | Roland Lieske (Hrsg.)

Berufsprofile der Gemeindepädagogik