Nürnberg

Orte der Reformation, 1

Herausgegeben von Hartmut Hövelmann und Stefan Ark Nitsche

Nürnberg – eine alte Handelsmetropole mit historischem Stadtkern. Ihre großen Hallenkirchen St. Lorenz und St. Sebald zeugen vom frühen Reichtum der Stadt.

Im ersten Gymnasium nach reformatorischem Bildungs­ideal, 1526 von Philipp Melanchthon eingeweiht, lernen auch noch knapp ein halbes Jahrtausend später Schüler Latein und Altgriechisch.

Nürnberg war die erste Reichsstadt von Rang, die sich im 16. Jahrhundert Martin Luthers Reformation anschloss – noch immer stößt man hier auf Spuren aus dieser Zeit.

Die Stadt wurde zum Zentrum des Buch- und Bibeldrucks. Albrecht Dürer und der Schusterpoet und Meistersinger Hans Sachs wirkten hier.

Der Nürnberger Reformator Andreas Osiander verwahrte sich als Erster gegen judenfeindliche Ritualmordlegenden.

Heute herrscht in Nürnberg, der Stadt der Menschenrechte, ein beispielhaftes ökumenisches Klima.

9,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Zürich

Hrsg. von Peter Opitz

Zürich

Orte der Reformation

Leipzig

Robert Moore (Ed.)

Leipzig

Englische Ausgabe
Orte der Reformation, 15.1

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Thüringer Pfarrerbuch

Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte (Hrsg.) Bearbeitet von Christa Klingbeil unter Mitarbeit von Horst Brehmer, Anne-Karoline Distel, Thorsten Müller, Hannelore Schneider, Thomas Schwämmle

Thüringer Pfarrerbuch

Band 7: Herzogtum Sachsen-Meiningen
Thüringer Pfarrerbuch, 7

Johannes Hus deutsch

Armin Kohnle | Thomas Krzenck (Hrsg.)

Johannes Hus deutsch

Johannes Mathesius (1504–1565)

Irene Dingel | Armin Kohnle (Hrsg.)

Johannes Mathesius (1504–1565)

Rezeption und Verbreitung der Wittenberger Reformation durch Predigt und Exegese
Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie, 30

Libres par la grâce de Dieu

Libres par la grâce de Dieu

2017 – 500 ans de Réforme

»... weder Calvinist noch Herrnhuter noch Pietist«

Johann Heinrich Jung-Stilling

»... weder Calvinist noch Herrnhuter noch Pietist«

Fromme Populartheologie um 1800
Edition Pietismustexte, 11

Zwischen den Fronten

Mandy Rabe

Zwischen den Fronten

Die »Mitte« als kirchenpolitische Gruppierung in Sachsen während der Zeit des Nationalsozialismus
Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, 48