Luthers Weihnachten

Elke Strauchenbruch

Zur komplett überarbeiteten Neuauflage geht es hier!

Selbst der größte Weihnachtsmuffel mag den Geruch von Gänsebraten, Pfefferkuchen und Stolle. Ihr Duft steigt den Menschen seit dem Mittelalter in die Nase und hilft ihnen über die dunkle und kalte Jahreszeit hinweg. Weihnachten – dazu gehören der Besuch des Gottesdienstes, Krippenspiele, Weihnachtsmusik, Weihnachtsgrün und das Erzählen von Geschichten.

Luther setzte das Christkind in den Mittelpunkt des bunten weihnachtlichen Treibens – entsprechend seiner Überzeugung, dass das Kind in der Krippe Gottes Geschenk an die Welt ist. Damit gab Luther den Anstoß für Weihnachten als frohes Familienfest. Diese Tradition wurde immer stärker, bis im 19. Jahrhundert eine Grafik, die den Reformator mit seiner Familie in der heimeligen Stube unter dem Weihnachtsbaum zeigt, geradezu zum Symbol der deutschen Weihnacht wurde.

Von Luther ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Gotha

Steffen Raßloff | Maik Märtin (Hrsg.)

Gotha

Orte der Reformation, Band 21

Zwickau

Stadtverwaltung Zwickau/Kulturamt Michael Löffler (Text- und Bildredaktion: Steffen Raßloff)

Zwickau

Orte der Reformation, Band 19

Stuttgart

Søren Schwesig | Frank Torsten Zeeb (Hrsg.)

Stuttgart

Orte der Reformation, Band 22

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Luthers Hochzeit

Elke Strauchenbruch

Luthers Hochzeit

Luthers Kinder

Elke Strauchenbruch

Luthers Kinder

Luthers Küchengeheimnisse

Elke Strauchenbruch

Luthers Küchengeheimnisse

Luthers Paradiesgarten

Elke Strauchenbruch

Luthers Paradiesgarten

Luthers Weihnachten

Elke Strauchenbruch

Luthers Weihnachten

Luthers Wittenberg

Elke Strauchenbruch

Luthers Wittenberg