Die Gabe

Ein »Urwort« der Theologie?

Veronika Hoffmann (Hrsg.)

Seit einigen Jahren befassen sich kulturwissenschaftliche Disziplinen verstärkt mit dem Problemfeld der Gabe. Dabei stehen nicht zuletzt im Kontext einer neuen Rezeption von Marcel Mauss´ wirkmächtigem Essay Die Gabe (1924) Fragen wie die nach dem Verpflichtungscharakter von Gabe und Gegengabe, nach dem Verhältnis von Phänomenen des Gebens zu solchen der Ökonomie und nach Gestalten von Reziprozität oder Einseitigkeit im Vordergrund.

Auch die Theologie ist auf diese Fragestellungen aufmerksam geworden und beginnt auf die »Gabe« als einen Begriff zu reflektieren, der ihr bislang allzu selbstverständlich war. Seine theologische Bedeutung erscheint dabei als so groß, dass bereits von der Gabe als einem »Urwort« (Oswald Bayer) der Theologie die Rede ist.

Hier setzen die Beiträge des vorliegenden Bandes an: Die These von der Gabe als Urwort der Theologie wird an ausgewählten, ebenso fundamentalen wie konkreten Themenbereichen erprobt an Motiven der Gotteslehre und ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Luthers Schriftverständnis aus rezeptionsästhetischer Perspektive

Kinga Zeller

Luthers Schriftverständnis aus rezeptionsästhetischer Perspektive

Eine Untersuchung zu Anknüpfungspunkten, Transformationsmöglichkeiten und bleibenden Differenzen
Arbeiten zur Systematischen Theologie, Band 15

Die Zukunft der theologischen Ausbildung ist ökumenisch

Ulrike Link-Wieczorek | Wilhelm Richebächer | Olaf Waßmuth (Hrsg.)

Die Zukunft der theologischen Ausbildung ist ökumenisch

Interkulturelle und interkonfessionelle Herausforderungen in Universität und Schule, Kirche und Diakonie
Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 127

Dialogische Theologie

Im Auftrag von Studium in Israel e. V. hrsg. von Alexander Deeg, Joachim J. Krause, Melanie Mordhorst-Mayer und Bernd Schröder

Dialogische Theologie

Beiträge zum Gespräch zwischen Juden und Christen und zur Bedeutung rabbinischer Literatur
Studien zu Kirche und Israel. Neue Folge (SKI.NF), Band 14

Menschliches – Allzumenschliches

Michael Beintker | Hans-Peter Großhans (Hrsg.)

Menschliches – Allzumenschliches

Phänomene des Menschseins in den Horizonten theologischer Lebensdeutung

Fiktionen der Fülle

Im Auftrag des Sozialwissenschaftlichen Instituts hrsg. von Gerhard Wegner

Fiktionen der Fülle

Religiöse Kommunikation und sozialpolitische Kultur

Ökumene im Denken

Benjamin Dahlke | Hans-Peter Großhans (Hrsg.)

Ökumene im Denken

Karl Barths Theologie und ihre interkonfessionelle Rezeption