Johannes Calvin ökumenisch gelesen

Hrsg. von André Birmelé und Wolfgang Thönissen

Das Jubiläumsjahr 2009 hat erfreulicherweise großes Interesse am Reformator Johannes Calvin geweckt (1509–1564). Calvins Erbe konnte neu gewürdigt werden, manche bedeutende Aspekte seiner Theologie wurden neu entdeckt und diskutiert.

Für den ökumenischen Dialog erweisen sich diese Entdeckungen als sehr fruchtbar. Reformierte Theologen haben sich auf breiter Grundlage mit der Theologie Calvins beschäftigt. Lutherische und katholische Theologen haben diese Wieder­entdeckung Calvins auf reformierter Seite interessiert zur Kenntnis genommen und sind gemeinsam in das Gespräch mit reformierten Theologen eingetreten.

Vier ökumenische Institute haben sich im Jahr 2010 zusammengefunden, um den ökumenischen Ertrag des Calvin-Jahres zu erheben. Herausgekommen sind Beiträge zu so unterschiedlichen Themen wie Rechtfertigung und Heiligung, Christologie und Sakramentenverständnis, Amtstheologie und Ekklesiologie. Das ökumenische Potential des Genfer Reformators ist ...

mehr

26,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Als die Glocken ins Feld zogen …

Rainer Thümmel | Roy Kreß | Christian Schumann

Als die Glocken ins Feld zogen …

Die Vernichtung sächsischer Bronzeglocken im Ersten Weltkrieg

So viele Luthers …

Dorothea Wendebourg

So viele Luthers …

Die Reformationsjubiläen des 19. und 20. Jahrhunderts

Herbergen der Christenheit

Hrsg. von Markus Hein unter Mitarbeit von Alexander Wieckowski

Herbergen der Christenheit

Jahrbuch für deutsche Kirchengeschichte 2014/2015
Herbergen der Christenheit, Band 38/39

Reformation

Reformation

Quatember 81 (2017) 1+2

Thüringer Pfarrerbuch

Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte (Hrsg.) Bearbeitet von Christa Klingbeil unter Mitarbeit von Horst Brehmer, Anne-Karoline Distel, Thorsten Müller, Hannelore Schneider, Thomas Schwämmle

Thüringer Pfarrerbuch

Band 7: Herzogtum Sachsen-Meiningen
Thüringer Pfarrerbuch, Band 7