Sich im Glauben bilden

Der Beitrag von Glaubenskursen zur religiösen Bildung und Sprachfähigkeit Erwachsener

Beate Hofmann

Wer geht warum zu Glaubenskursen? Welche Milieus werden erreicht und wie kirchengebunden sind die Teilnehmenden? Was geschieht in solchen Kursen und welche Wirkung haben sie?

Diese Fragen wurden 2009 durch Befragungen von Teilnehmenden an Glaubenskursen in den Regionen Dresden und Nürnberg untersucht. Die Studie stellt die Ergebnisse vor und diskutiert sie unter pädagogischen und theologischen Gesichtspunkten. Religionssoziologische Erkenntnisse und Ansätze der konstruktivistischen Pädagogik dienen dem Verständnis der Kommunikations- und Lernprozesse in diesen Kursen. Auch der aktuelle Streit um die missionarische Dimension religiöser Bildung wird von den empirischen Erkenntnissen her beleuchtet.

Didaktische Hinweise für Kursleitungen bieten wichtige Anregungen für alle, die im Kontext religiöser Pluralität nach Wegen suchen, Glauben zur Sprache zu bringen und Kursbesucher auf ihren Glaubenswegen zu begleiten.


[Engaging in Faith Formation. The Contribution of Faith ...

mehr

38,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Alles Liebe, Martin Luther

Miriam Küllmer-Vogt | Fabian Vogt

Alles Liebe, Martin Luther

Reformations-Musical für Kinder

Taufe und Kirchenzugehörigkeit

Im Auftrag der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hrsg. von Christine Axt-Piscalar und Claas Cordemann

Taufe und Kirchenzugehörigkeit

Zum theologischen Sinn der Taufe, ihrer ekklesiologischen und kirchenrechtlichen Bedeutung

Glaubensempfehlungen

Bernhard Kirchmeier

Glaubensempfehlungen

Eine anthropologische Sichtung zeitgenössischer Predigtkultur
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 67

Gottesdienste mit Kindern 2018

Sabine Meinhold (Hrsg.) in Verbindung mit Hanna de Boor und Susanne Guggemos

Gottesdienste mit Kindern 2018

Handreichungen von Neujahr bis Christfest 2018