Beichte

Gottes vergessenes Angebot

Peter Zimmerling

Nach Jahrzehnten der Schuldverdrängung ist es modern geworden, in Therapie, Talkshow und Politik Schuld zu bekennen. Das ursprünglich religiöse Thema wird an säkularen Orten aufgegriffen. Auch auf Kirchentagen und in Kommunitäten zeigt sich eine Renaissance der Beichte.

Im Bekenntnis von Schuld und Versagen vor Gott liegt eine Lebenskraft, die nicht ungenutzt bleiben sollte. Das Sündersein darf nicht länger als Ausdruck einer entmündigenden Erfahrung missverstanden werden. Vielmehr muss es als heilsam rettende Erfahrung begriffen werden.

Dass die christliche Rede von Schuld und Vergebung den Menschen zu entlasten vermag, ihm gleichzeitig seine Verantwortlichkeit zurückgibt und so zur Stärkung seines Selbstwertgefühls beiträgt, wird nicht von heute auf morgen im öffentlichen Bewusstsein Eingang finden.

Theologie und Kirche haben die Rede von Sünde und Schuld häufig missbraucht, um Menschen in Angst und Abhängigkeit zu halten. Um hier ein neues Bewusstsein zu fördern, sind ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Expedition zur Freiheit

Klaus Douglass, Fabian Vogt

Expedition zur Freiheit

In 40 Tagen durch die Reformation

Gemeindeseelsorge

Wolfgang Drechsel

Gemeindeseelsorge

Maria. Evangelisch

Thomas A. Seidel, Ulrich Schacht (Hrsg.)

Maria. Evangelisch

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Fürbitten als religiöse Performance

Bertram J. Schirr

Fürbitten als religiöse Performance

Eine ethnographisch-theologische Untersuchung in drei kontrastierenden Berliner Gottesdienstkulturen
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 70

Landpfarramt

Simone Ziermann

Landpfarramt

Eine sprachwissenschaftlich-pastoraltheologische Inventur

Zwei oder drei

Maren Lehmann

Zwei oder drei

Kirche zwischen Organisation und Netzwerk. Vorträge

Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht

Andrea Schulte (Hrsg.)

Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht

Gegenwärtige Herausforderungen religiöser Sprachbildung und Kommunikation über Religion im Religionsunterricht
Studien zur religiösen Bildung (StRB), Band 15

Das geistliche Amt im Wandel

Hrsg. von Hanns Kerner, Johannes Rehm und Hans-Martin Weiss

Das geistliche Amt im Wandel

Entwicklungen und Perspektiven

An Ostern die Auferstehung predigen

Susanne Platzhoff

An Ostern die Auferstehung predigen

Eine hermeneutische und qualitativ-empirische Studie zur Osterpredigt der Gegenwart anhand von Predigten zu Mk 16,1–8
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 68