Menschenwürdig sterben

Vertrauensbasierte Palliativ­medizin versus Suizidbeihilfe und Tötung auf Verlangen

Reiner Marquard

Dieses Buch greift in die aktuelle Diskussion um die Forderung nach der Tötung auf Verlangen und den assistierten Suizid ein. Das Kennwort der Debatte lautet Selbst­bestimmung. Der›Weihestatus‹ dieses Kennwortes scheint geradezu problemlos die Entsakralisierung beistehender Hilfeleistungen zum Sterben zu rechtfertigen. Wie könnte demgegenüber von einem menschenwürdigen Sterben gesprochen werden?

Marquard plädiert für einen Perspektivwechsel. Die Selbstzwecklichkeit menschlichen Lebens findet ihren Ausdruck nicht im Sein an sich, sondern im grund- und/oder gottvertrauenden Modus des Mit-Seins. An der Art und Weise der Kultur des Sterbens lässt sich die Kultur des guten Lebens in unserer Gesellschaft abschauen.

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Luther kurz und knackig

Luther kurz und knackig

Seine originellsten Sprüche

Luthers Küchengeheimnisse

Elke Strauchenbruch

Luthers Küchengeheimnisse

Für die Vernunft

Ulrich H. J. Körtner

Für die Vernunft

Wider Moralisierung und Emotionalisierung in Politik und Kirche

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2

Drei Hände voll Wasser und Gottes Segen

Frank Muchlinsky | Claudius Grigat

Drei Hände voll Wasser und Gottes Segen

Das Begleitbuch zur Taufe

Der Islam

Willi Weitzel | Mouhanad Khorchide

Der Islam

Fragen und Antworten für alle, die’s wissen wollen

Geht der Kirche der Glaube aus?

Klaus-Rüdiger Mai

Geht der Kirche der Glaube aus?

Eine Streitschrift

FEIER die TAGE

Fabian Vogt

FEIER die TAGE

Das kleine Handbuch der christlichen Feste

Syartas Reise

Lena Gorelik | Andreas Tobias | Sabine Böhlau

Syartas Reise

Menschen im Kirchenasyl