Kommunikation des Evangeliums in der Mediengesellschaft

Forum Theologische Literaturzeitung, Band 10

Christian Grethlein

Nachdem vielerorts über religiöse Elemente in modernen Medien nachgedacht wurde, wird hier ein grundlegenderer Zugang versucht. Es soll anhand historischer und empirischer Erkenntnisse geklärt werden, wie die immer vielfältiger werdenden Medien der Gegenwart, allen voran Fernsehen und Radio, aber auch Zeitungen, Bücher, Internet und Handys, die Kommunikationsbedingungen in der gegenwärtigen deutschen Gesellschaft verändern.

Ein Rückgriff auf das Evangelium, das zugleich Speicher- und Übertragungsmedium ist, ergibt Kriterien für die Gestaltung kirchlicher Arbeit unter diesen neuen Bedingungen.

Die Konsequenzen hieraus werden exemplarisch für Gottesdienst und Predigt, Seelsorge und Unterricht dargestellt.

Zum Autor

Christian Grethlein, Dr. theol., Jahrgang 1954, lehrt nach Professuren in Berlin (1988–92) und Halle (1992–97) an der Evang.-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Praktische Theologie. Er verfolgt in seinen Forschungen die Frage nach angemessenen Formen christlichen Lebens in der reflexiven Moderne vor allem hinsichtlich religionspädagogischer und liturgischer Möglichkeiten.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Radikale Theologie

Ingolf U. Dalferth

Radikale Theologie

Glauben im 21. Jahrhundert
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 23

Timotheus und Titus

Hermann von Lips

Timotheus und Titus

Unterwegs für Paulus
Biblische Gestalten, 19

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Lebensalter

Christian Grethlein

Lebensalter

Eine theologische Theorie

Lebensmitte

Helmut Schwerdtfeger, Sabine Zorn, Matthias Gössling

Lebensmitte

Quatember, Heft 2 | 2023

Das freie Spiel der Bilder

Markus Firchow

Das freie Spiel der Bilder

Vernunft und Fantasie bei Schleiermacher
Marburger Theologische Studien, 133

»Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich«

Wolfgang Hüllstrung | Hermut Löhr (Hrsg.)

»Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich«

Gegenwärtige Perspektiven zum Rheinischen Synodalbeschluss »Zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden« von 1980
Studien zu Kirche und Israel. Neue Folge (SKI.NF), 16