Ethik im Kontinuum

Marburger Theologische Studien (MThSt),  Band 97

Wilfried Härle (Hrsg.)

Dieser Band setzt die „Annäherung an eine relationale Erkenntnistheorie und Ontologie“ fort, die 1999 mit dem Band „Im Kontinuum“ begonnen wurde. Der neue Band behandelt ein Grundproblem ethischer Urteilsbildung, das insbesondere dort auftaucht, wo die Ethik sich mit lebendigen Phänomenen und Prozessen beschäftigt, die den Kontinuums-Charakter haben (Lebensbeginn und Lebensende, Gesundheit und Krankheit etc.), aber gleichwohl die Setzung von Zäsuren erfordern.

Die hier veröffentlichten von Theologen, Medizinern und Juristen erarbeiteten Beiträge suchen nach lebensdienlichen Verbindungen zwischen Kontinuum und Differenz – grundsätzlich und anhand aktueller medizinethischer Themen.

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Unter einem Christus sein! Und streiten?

Anne Käfer | Christian Neddens | Gilberto da Silva | Tobias R. Schütze (Hrsg.)

Unter einem Christus sein! Und streiten?

Über Taufe und Anerkennung in ökumenischer Absicht
Lutherische Theologie im Gespräch (LThG), 5

Ferner Nachbar Gott

Eberhard Martin Pausch

Ferner Nachbar Gott

Liberale Zugänge zum Gebet

Ewigkeit im Augenblick

Christof Landmesser | Dorothee Schlenke (Hrsg.)

Ewigkeit im Augenblick

Zeit und ihre theologische Deutung

Anthropologische Dimensionen des Dämonenglaubens

Ulrike Link-Wieczorek | Wolfgang Weiß | Christian Wetz (Hrsg.)

Anthropologische Dimensionen des Dämonenglaubens

Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, 138

Krisen

Helmut Schwerdtfeger, Sabine Bayreuther, Matthias Gössling

Krisen

Quatember, 4|2023