Entmachtung und Selbstzerstörung des Papsttums (1302–1414)

Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen, II/1

Michael Basse

Die Kirchengeschichte des 14. Jahrhunderts wurde durch die Verlegung der päpstlichen Residenz nach Avignon und das Große Abendländische Schisma ab 1378 geprägt. Darüber hinaus stellten gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen wie auch die verheerenden Auswirkungen der Pest die Kirche vor große Herausforderungen.

Die quellenbezogene Darstellung dieses Lehr- und Handbuches erschließt die Geschichte der Papstkirche unter Berücksichtigung der Ordens-­ und Laienbewegungen dieser Zeit. Dabei kommen auch der Armutsstreit, die Frömmigkeitspraxis und Häresien sowie das Ver­hältnis der Christenheit zum Judentum und zum Islam in den Blick.

Der Band dient Historikern, Theologen und Religionspädagogen. Für Studierende eignet er sich zur Prüfungsvorbereitung.

[Disempowerment and Self-Destruction of the Papacy (1302–1414)]

Ecclesiastical history in the 14th century was determined by transferring the Pope’s residence to Avignon and by the Great Western Schism after 1378. ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Anhalt und die Reformation

Rainer Rausch | Jan Brademann | Michael Rohleder (Hrsg.)

Anhalt und die Reformation

ANHALT[ER]KENNTNISSE, Band 2

Loci praecipui theologici

Philipp Melanchthon

Loci praecipui theologici

nunc denuo cura et diligentia Summa recogniti multisque in locis copiose illustrati 1559

Reformation heute

Alf Christophersen | Marianne Schröter | Christian Senkel (Hrsg.)

Reformation heute

Band III: Protestantische Individualitätskulturen
Reformation heute, Band 3