Die Gegenwart – das unentdeckte Land

Systematisch-theologische Hermeneutik populärer Filmkultur
Theologie | Kultur | Hermeneutik, Band 2

Tobias Claudy

Die Untersuchung führt eine systematisch-theologische Kulturhermeneutik mit anthropologischem Interesse aus. Sie nimmt ihren Ausgang »induktiv« direkt bei der Existenz des Menschen und entsprechenden populär-kulturellen Ausdrucksformen unseres westlich geprägten Kulturraums. Als idealen Untersuchungsgegenstand entdeckt sie kommerzielle Filme und TV-Serien der vergangenen beiden Jahrzehnte und kann in solchen, die ein Einzelschicksal portraitieren, zwei Varianten eines vorgeblich sinnstiftenden Existenzkonzepts in der Gestalt eines Heldenschemas nachweisen. Dabei werden die Grenzen dieses Konzepts und Wege darüber hinaus aufgezeigt. Dieser Gedankengang wird gestützt von grundlegenden hermeneutischen Überlegungen zum Glaubensbegriff, wobei die Auseinandersetzung mit der reformatorischen Tradition und einschlägigen systematischen Theologen des 20. Jahrhunderts wichtig ist.

Der Autor kommt im Ergebnis zu Abgrenzungen von anderen medien- und kulturbezogenen Untersuchungen und ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Christliche und jüdische Mystik

Christoph Markschies (Hrsg.)

Christliche und jüdische Mystik

Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Studien zu Kirche und Israel. Neue Folge (SKI.NF), Band 15

Schriftbindung evangelischer Theologie

Friedrich-Emanuel Focken | Frederike van Oorschot (Hrsg.)

Schriftbindung evangelischer Theologie

Theorieelemente aus interdisziplinären Gesprächen
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 37

What Does Theology Do, Actually?

Matthew Ryan Robinson | Inja Inderst (Eds.)

What Does Theology Do, Actually?

Observing Theology and the Transcultural

Dogmatik im Dialog

Carsten Claußen | Ralf Dziewas | Dirk Sager (Hrsg.)

Dogmatik im Dialog

Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 132