Anamnesis-Mimesis-Epiklesis

Der Gottesdienst als Ort religiöser Bildung
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 28

Olaf Richter

Das Buch stellt den Gottesdienst als zentralen Ort religiöser Bildung vor, die sich in, mit und unter dem von Anamnesis, Mimesis und Epiklesis geprägten gottesdienstlichen Feiergeschehen ereignet. Sie gewinnt ihre Kraft und Dynamik zuerst und vor allem aus dem Prozess der darstellenden Vergegenwärtigung von Heilsgeschichte (Anamnesis), aus der tätigen Nach- und Mitahmung der Teilnehmer (Mimesis) und aus dem performativen Wirken des Geistes Gottes (Epiklesis), das heißt: vor allem aus dem Ereignis der gottesdienstlichen Feier selbst.

Darüber hinaus wird gezeigt, wie durch die Erschließung und Intensivierung dieser grundlegenden Kategorien in der konkreten liturgischen Gestaltung die religiöse Bildungswirkung des Gottesdienstes verstärkt werden kann. Damit versteht sich die Studie auch als evangelischer Beitrag zu einer ökumenischen Liturgiewissenschaft.

Zum Autor

Olaf Richter, Dr. theol., Jahrgang 1966, ist Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Er wurde mit der vorliegenden Arbeit im Jahr 2004 von der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig promoviert.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Self-Management in Roles

Angela Grimm | Kerstin Lammer | Georg Raatz (Hrsg.)

Self-Management in Roles

Seelsorge und Dienstvorgesetztenverhältnis im ordinierten Amt. Handreichung

Bibelverkostung

Ralf-Peter Fuchs (Hrsg.)

Bibelverkostung

Das Lukasevangelium am Puls der Zeit

Diakonie auf der Höhe der Zeit

Klaus Scholtissek | Ramón Seliger (Hrsg.)

Diakonie auf der Höhe der Zeit

Erfahrungen und Perspektiven. Festschrift für Axel Kramme

Geistesgegenwart

Dietrich Korsch | Johannes Schilling (Hrsg.)

Geistesgegenwart

Spiritualität in der theologischen Ausbildung und im Pfarramt

Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie

Friedemann Burkhardt | Simon Herrmann | Tobias Schuckert (Hrsg.)

Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie

Religionssoziologische Momentaufnahme christlicher Gemeinden einer europäischen Metropolregion in ökumenischer Perspektive