Die Aktualität der Sünde

Ein umstrittenes Thema der Theologie in interkonfessioneller Perspektive
Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 86

Rochus Leonhardt (Hrsg.)

Die religiöse Dimension des Sündenbegriffs spielt außerhalb von kirchlicher Verkündigung und theologischer Reflexion so gut wie keine Rolle mehr. Dies kann die christliche Glaubensrechenschaft nicht unberührt lassen.

Beim Versuch, aus theologischer Perspektive einen zeitgemäßen Zugang zum Sündenthema zu finden, zeigt sich allerdings schnell, dass der Begriff der Sünde nicht nur zwischen den verschiedenen christlichen Konfessionen mehr oder weniger strittig ist, sondern dass es dazu auch innerhalb der einzelnen Kirchen unterschiedliche Auffassungen gibt.

Die damit beschriebene Konstellation bildet den Hintergrund der neun Aufsätze, die in diesem Band versammelt sind.

Darin wird das Sündenthema zunächst historisch bedacht (Origenes und Augustin) und dann in den weiteren Beiträgen die Bedeutung der Sünde in den unterschiedlichen christlichen Konfessionen genauer untersucht, wobei regelmäßig die Frage nach der Gegenwartsrelevanz des Themas im Hintergrund steht. Dabei kommt die ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Auf dem Weg zur Gemeinschaft

André Birmelé | Wolfgang Thönissen (Hrsg.)

Auf dem Weg zur Gemeinschaft

50 Jahre internationaler evangelisch-lutherisch/römisch-katholischer Dialog

Confessio

Hrsg. von Julia Enxing und Jutta Koslowski unter Mitarbeit von Dorothea Wojtczak

Confessio

Schuld bekennen in Kirche und Öffentlichkeit
Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 118

Unwandelbar?

Karlheinz Ruhstorfer (Hrsg.)

Unwandelbar?

Ein umstrittenes Gottesprädikat in der Diskussion
Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 112

Reform im Katholizismus

Bernd Oberdorfer | Oliver Schuegraf (Hrsg.)

Reform im Katholizismus

Traditionstreue und Veränderung in der römisch-katholischen Theologie und Kirche
Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 119