Buch und Reformation

Beiträge zur Buch- und Bibliotheks­geschichte Mitteldeutschlands im 16. Jahrhundert
Schriften/Kataloge der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, 16

Enno Bünz | Thomas Fuchs | Stefan Rhein (Hrsg.)

Unbestritten gilt der Buchdruck zumindest im ersten Jahrzehnt der Reformation als entscheidender Faktor für die Ausbreitung der evangelischen Botschaft. Erst der Buchdruck ermöglichte den Erfolg Luthers und seiner Mitstreiter. Durch die religiöse Auseinandersetzung wurde das Buch als Vehikel des Glaubenskampfes symbolisch aufgeladen. Für die Reformatoren symbolisierten die Bücher den säkularen und theologisch-religiösen Fortschritt der evangelischen Bewegung.

Der vorliegende Sammelband thematisiert die Bedeutung des Buches im 16. Jahrhundert aus theologiegeschichtlicher und kulturhistorischer Perspektive und bietet Einzeluntersuchungen zur Buch- und Bibliotheksgeschichte in den mitteldeutschen Territorien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Die einzelnen Beiträge gehen auf Vorträge der Fachtagung »Buch und Reformation« zurück, die vom 6. bis zum 8. Mai 2011 im Cranach-Haus in Wittenberg stattfand.


[Book and Reformation. Books and Libraries in 16th Century ...

mehr

48,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ernst Lohmeyer

Christfried Böttrich (Hrsg.)

Ernst Lohmeyer

Beiträge zu Leben und Werk
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 28

Gottes Wort ist Zuspruch und Anspruch

Günther van Norden

Gottes Wort ist Zuspruch und Anspruch

Aufsätze zur Kirchlichen Zeitgeschichte

America First?

Christian Werner

America First?

Die US-Kirchen und ihre Haltung zum Zweiten Weltkrieg

Begeisterte Mägde

Ruth Albrecht (Hrsg.)

Begeisterte Mägde

Träume, Visionen und Offenbarungen von Frauen des frühen Pietismus
Edition Pietismustexte, Band 10