Christian Fürchtegott Gellert: Der alte Dichter & der junge Criticus

Fabeln, Gedichte, Briefe

Zu seinem 300. Geburtstag herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Werner Marx

Christian Fürchtegott Gellert verdient es, von einem breiten Lesepublikum wiederentdeckt zu werden. Darum erscheint rechtzeitig vor dem 300. Geburtstag des großen Dichters der Aufklärung dieses Büchlein.

Ganz dem Grundanliegen seiner Epoche verpflichtet, will Gellert mit seinen Fabeln nicht nur unterhalten, sondern auch belehren. Dabei ist er immer über­raschend. In der Fabel, die dem Büchlein den Titel gibt, belehrt nicht etwa das Alter die Jugend, sondern der »junge Criticus« den »alten Dichter«.

Über Gellerts religiöses Empfinden erfahren wir viel in den Gedichten, die zu Menschenliebe und Gottvertrauen aufrufen und teils bis heute zum Kernbestand des Evangelischen Gesangbuchs gehören. Und in seinen Briefen tritt uns Gellerts Leben vor Augen, das ihm die Natur nicht leicht gemacht hat. Umso dankbarer war er für alle Gesten der Freundschaft, die ihn seit seiner Jugend ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Coram Deo versus Homo Deus

Thomas A. Seidel | Sebastian Kleinschmidt (Hrsg.)

Coram Deo versus Homo Deus

Christliche Humanität statt Selbstvergottung
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 6

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Klaus-Rüdiger Mai

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Martin Luther in Worms

Willem Adolf Visser ’t Hooft

Jurjen Albert Zeilstra

Willem Adolf Visser ’t Hooft

Ein Leben für die Ökumene (übersetzt von Katharina Kunter)

Fels der Verzweiflung – Stein der Hoffnung

Martin-Luther-King-Zentrum für Gewaltfreiheit und Zivilcourage e.V. (Hrsg.)

Fels der Verzweiflung – Stein der Hoffnung

Martin Luther King und die DDR

Zu wandeln die Zeiten

Markus Meckel

Zu wandeln die Zeiten

Erinnerungen