Christian Fürchtegott Gellert: Der alte Dichter & der junge Criticus

Fabeln, Gedichte, Briefe

Zu seinem 300. Geburtstag herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Werner Marx

Christian Fürchtegott Gellert verdient es, von einem breiten Lesepublikum wiederentdeckt zu werden. Darum erscheint rechtzeitig vor dem 300. Geburtstag des großen Dichters der Aufklärung dieses Büchlein.

Ganz dem Grundanliegen seiner Epoche verpflichtet, will Gellert mit seinen Fabeln nicht nur unterhalten, sondern auch belehren. Dabei ist er immer über­raschend. In der Fabel, die dem Büchlein den Titel gibt, belehrt nicht etwa das Alter die Jugend, sondern der »junge Criticus« den »alten Dichter«.

Über Gellerts religiöses Empfinden erfahren wir viel in den Gedichten, die zu Menschenliebe und Gottvertrauen aufrufen und teils bis heute zum Kernbestand des Evangelischen Gesangbuchs gehören. Und in seinen Briefen tritt uns Gellerts Leben vor Augen, das ihm die Natur nicht leicht gemacht hat. Umso dankbarer war er für alle Gesten der Freundschaft, die ihn seit seiner Jugend ...

mehr

14,80 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Die Bach-Kantaten

Hans-Joachim Schulze

Die Bach-Kantaten

Einführung zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs
Edition Bach-Archiv Leipzig

frech – fromm – frei

Christian Führer

frech – fromm – frei

Worte, die Geschichte schrieben

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Eine Mark für Espenhain

Walter Christian Steinbach

Eine Mark für Espenhain

Vom Christlichen Umweltseminar Rötha zum Leipziger Neuseenland

Sehnsuchtsort Heimat

Martin Vorländer (Hrsg.)

Sehnsuchtsort Heimat

Voller Freud ohne Zeit

Konrad Klek (Hrsg.)

Voller Freud ohne Zeit

Das Paul Gerhardt-Lesebuch

Ein Missionarsleben

Ulrich Gäbler

Ein Missionarsleben

Hermann Gäbler und die Leipziger Mission in Südindien (1891–1916)

Jakob sucht die Himmelsleiter

Dietlind Steinhöfel

Jakob sucht die Himmelsleiter

Eine Erzählung zu Johannes Daniel Falk