»Als stände Christus neben mir«

Gottesdienste in der Literatur

Hrsg. von Axel Dornemann

Eine Anthologie

Seit zweitausend Jahren feiern Christen Gottesdienste. Sehr schnell wurde aus dem Kirchgang auch ein gesellschaftliches Ereignis, was Dichter auf den Plan rief, zumal das Rituelle der Liturgie und ihre Grundlage, die Bibel, viel mit Kunst und Literatur zu tun haben. Die hier zusammengetragenen Prosatexte und Gedichte aus mehr als fünf Jahrhunderten dokumentieren erstmals die Variationsbreite, mit der Schriftsteller die Zeremonie in der Kirche und den Glauben, aber auch den Zweifel an ihm sowohl bei Pfarrern wie bei Besuchern schildern.

Mit Texten u. a. von Friedrich Christian Delius, Annette von Droste-Hülshoff, George Eliot, Theodor Fontane, den Gebrüdern Grimm, Peter Handke, Jaroslav Hašek, Ricarda Huch, Kurt Ihlenfeld, SØren Kierkegaard, Michael Krüger, Kurt Marti, Karl Philipp Moritz, Friedrich Nietzsche, Hanns-Josef Ortheil, Leo Tolstoj, Philip Roth und Gabriele Wohmann

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Worauf es ankommt

Wilfried Härle in Verbindung mit Klaus Engelhardt, Gottfried Gerner-Wolfhard und Thomas Schalla

Worauf es ankommt

Ein Katechismus

Geht der Kirche der Glaube aus?

Klaus-Rüdiger Mai

Geht der Kirche der Glaube aus?

Eine Streitschrift

Wie lieblich sind Deine Wohnungen

Hans-Jürgen Kutzner

Wie lieblich sind Deine Wohnungen

Spiritualität und sakraler Raum
gemeinsam gottesdienst gestalten (ggg), Band 26

Die großen Töchter Gottes

Susanne Janssen | Susanne Breit-Keßler

Die großen Töchter Gottes

Starke Frauen der Bibel

Ein Missionarsleben

Ulrich Gäbler

Ein Missionarsleben

Hermann Gäbler und die Leipziger Mission in Südindien (1891–1916)