Königsberg und das Herzogtum Preußen

Orte der Reformation, Band 18

Hrsg. von Lorenz Grimoni und Andreas Lindner

Als der Hochmeister des Deutschen Ordens Albrecht von Brandenburg das von ihm verwaltete Kernland des Ordens, auch auf den Rat Luthers hin, im Jahre 1525 in ein weltliches Herzogtum Preußen umwandelte und die Reformation einführte, wurde Königsberg zum Zentrum des ersten lutherischen Flächenstaats. Mit der Gründung der Albertina als erster lutherischer Universität erhielt die Stadt zugleich eine Brückenfunktion für reformatorische Bestrebungen in Polen und Litauen. Preußen wurde zu einem bevorzugten Ziel evangelischer Glaubens­flüchtlinge.

Die reiche protestantische Glaubens- und Kulturgeschichte der Stadt und des Landes brach mit der Kriegskatastrophe und der Ausweisung der verbliebenen deutschen Bevölkerung endgültig ab. Nach der Auflösung der Sowjetunion konnte sich seit 1992 auch in der heutigen Oblast Kaliningrad, wenn auch unter schwierigen Bedingungen, wieder ein evangelisches Gemeindeleben entwickeln. Zugleich gelang die Rettung einiger weniger herausragender kirchlicher Bauten vor dem endgültigen Verfall.

9,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Wittenberg

Stephan Dorgerloh | Stefan Rhein | Johannes Schilling (Hrsg.)

Wittenberg

Orte der Reformation, Band 4

Torgau

Stadtverwaltung Torgau (Hrsg.)

Torgau

English Edition
Orte der Reformation, Band 16.1

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Begeisterte Mägde

Ruth Albrecht (Hrsg.)

Begeisterte Mägde

Träume, Visionen und Offenbarungen von Frauen des frühen Pietismus
Edition Pietismustexte, Band 10

Reformation heute

Johann Anselm Steiger (Hrsg.)

Reformation heute

Band IV: Reformation und Medien. Zu den intermedialen Wirkungen der Reformation
Reformation heute, Band 4

Die Luther-Gesellschaft 1918–2018

Johannes Schilling | Martin Treu (Hrsg.)

Die Luther-Gesellschaft 1918–2018

Beiträge zu ihrem hundertjährigen Jubiläum

Christliches Leben in der DDR

Andreas Stegmann | Henning Theißen (Hrsg.)

Christliches Leben in der DDR

Diskussionen im ostdeutschen Protestantismus von den 1950er bis zu den 1980er Jahren
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 29

Entwicklung – Ökumene – Weltverantwortung

Herausgegeben von den Beauftragten für den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Landeskirchen und von der Evangelischen Kirche in Deutschland

Entwicklung – Ökumene – Weltverantwortung

50 Jahre Kirchlicher Entwicklungsdienst

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2