Der »Geist« in den Saul- und Davidgeschichten des 1. Samuelbuches

Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 51

Samuel Han

Sowohl in der Überlieferung Sauls als auch in der Aufstiegsgeschichte Davids spielt die göttliche Geistverleihung eine entscheidende Rolle für die Legitimität des Königtums der beiden Protagonisten – was die gehäufte Zahl der Belege für ›Geist‹ () in diesen Passagen des Deuteronomistischen Geschichtswerkes verdeutlicht. Darum eröffnet gerade die Analyse des Geistverständnisses in diesen Passagen einen Zugang zur Genese des Königtums. Die Machtkonkurrenz erscheint auch als Gegensatz unterschiedlicher Formen der Geistbegabung bzw. im Falle Sauls auch des Geistverlustes, da der Geist nunmehr zu seinem Widersacher geworden ist, während David eine dauerhafte Geistbegabung zugesagt wird, wodurch er schließlich zum Sieger im Kampf um die Macht wird.


[The »Spirit« in the Narratives of Saul and David in the First Book of Samuel]

In the tradition of Saul as well as in the narrative of the rise of David the Divine gift of the spirit plays a decisive role in ensuring the legitimacy ...

mehr

88,00 EUR (inkl. 5 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Christfried Böttrich | Dieter Fahl | Sabine Fahl (Hrsg.)

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Studien zur Paleja-Literatur
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 31

Religion als Imagination

Lena Seehausen | Paulus Enke | Jens Herzer (Hrsg.)

Religion als Imagination

Pontius Pilatus

Jens Herzer

Pontius Pilatus

Henker und Heiliger
Biblische Gestalten, Band 32

Bestimmte Freiheit

Martin Bauspieß | Johannes U. Beck | Friederike Portenhauser (Hrsg.)

Bestimmte Freiheit

Festschrift für Christof Landmesser zum 60. Geburtstag
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 64