Der »Geist« in den Saul- und Davidgeschichten des 1. Samuelbuches

Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte (ABG), Band 51

Samuel Han

Sowohl in der Überlieferung Sauls als auch in der Aufstiegsgeschichte Davids spielt die göttliche Geistverleihung eine entscheidende Rolle für die Legitimität des Königtums der beiden Protagonisten – was die gehäufte Zahl der Belege für ›Geist‹ () in diesen Passagen des Deuteronomistischen Geschichtswerkes verdeutlicht. Darum eröffnet gerade die Analyse des Geistverständnisses in diesen Passagen einen Zugang zur Genese des Königtums. Die Machtkonkurrenz erscheint auch als Gegensatz unterschiedlicher Formen der Geistbegabung bzw. im Falle Sauls auch des Geistverlustes, da der Geist nunmehr zu seinem Widersacher geworden ist, während David eine dauerhafte Geistbegabung zugesagt wird, wodurch er schließlich zum Sieger im Kampf um die Macht wird.


[The »Spirit« in the Narratives of Saul and David in the First Book of Samuel]

In the tradition of Saul as well as in the narrative of the rise of David the Divine gift of the spirit plays a decisive role in ensuring the legitimacy ...

mehr

88,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Paulus und seine Gemeinden

Felix John | Christian Wetz (Hrsg.)

Paulus und seine Gemeinden

Die Wechselwirkung zwischen Idealbildern und Realitäten in den authentischen Paulusbriefen
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte (ABG), Band 66

Die lukanischen Paulusreden

Daniel A. Gleich

Die lukanischen Paulusreden

Ein sprachlicher und inhaltlicher Vergleich zwischen dem paulinischen Redestoff in Apg 9–28 und dem Corpus Paulinum
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte (ABG), Band 70

Jiftach und seine Tochter

Rüdiger Lux

Jiftach und seine Tochter

Eine biblische Tragödie
Biblische Gestalten, Band 33

Erotik und Ethik in der Bibel

David Bindrim | Volker Grunert | Carolin Kloß (Hrsg.)

Erotik und Ethik in der Bibel

Festschrift für Manfred Oeming zum 65. Geburtstag
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte (ABG), Band 68

Perfektion und Perfektibilität in den Literaturen des Alten Testaments

Jürgen van Oorschot | Andreas Wagner (Hrsg.)

Perfektion und Perfektibilität in den Literaturen des Alten Testaments

Ein Blick auf Konzepte und Gegenkonzepte in den alttestamentlichen Literaturen
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 63