Gebet als christliches Sein, Leben und Tun

Die Bedeutung und Funktion des Gebets für die Theologie der »analogia fidei« Karl Barths
Arbeiten zur Systematischen Theologie, Band 10

John Chan

Was bedeutet »Gebet« in Barths Theologie? Das Gebet fungiert als anthropologische Basis der Theologie Barths, mit der Barth die göttliche Entsprechung zwischen dem Werk Gottes und dem Werk der Menschen artikuliert. Es wird sich durch die theologische Rekonstruktion von Barths Gebetsverständnis zeigen, dass die theologische Entwicklung von Barths Gebetsverständnis in der Tat die Entwicklung seiner theologischen Artikulation der Gott-Mensch-Entsprechung widerspiegelt, die in der Analogie-Auseinandersetzung exemplarisch und zugespitzt dargestellt wird. In der analogischen Rede spielt für Barth das Gebet in der Auseinandersetzung um die Begriffe analogia entis und analogia fidei eine so entscheidende Rolle, dass die Spannung von Gottes Werk und dem der Menschen ohne die Klärung des Barthschen Gebetsverständnisses ungelöst bleibt.



[John Chan. Prayer as Christian Being]
What is the meaning of »prayer« in Barth’s theology? It is an anthropological basis in Barth’s theology to ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Johannes Hus deutsch

Armin Kohnle | Thomas Krzenck (Hrsg.)

Johannes Hus deutsch

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

The Impact of Military

Stephen Pickard | Michael Welker | John Witte (Eds.)

The Impact of Military

on Character Formation, Ethical Education, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies

The Impact of Media

Michael Welker | Jürgen von Hagen | John Witte | Stephen Pickard (Ed.)

The Impact of Media

on Character Formation, Ethical Education, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies

Frieden und Macht

Volker Stümke

Frieden und Macht

Beiträge zu einer lutherischen Ethik des Politischen
Lutherische Theologie im Gespräch (LThG), Band 4

Dämonen (ÖR 4|2022)

Dämonen (ÖR 4|2022)

Skizzen zu einem herausfordernden Phänomen in Ökumene und Religionen
Ökumenische Rundschau (ÖR), Heft 4 | 2022

Deutungsmacht in Krisenzeiten

Rochus Leonhardt (Hrsg.)

Deutungsmacht in Krisenzeiten

Von der Reformation zur Gemeinschaft

Martin Friedrich

Von der Reformation zur Gemeinschaft

50 Jahre Leuenberger Konkordie