Meinem Gott gehört die Welt

Kindergebete und -lieder

Elisabeth Neijenhuis (Hrsg.)

Den geliebten Kindern wird der eigene, christliche Glaube auch durch das Beten vermittelt. Dabei ist es nicht so wichtig, das Beten zu erklären. Zentral ist vielmehr das gemeinsame Tun. Deshalb gehört es zu dem Schönsten und Besten, mit den Kindern, den Enkeln, den Patenkindern vom ersten Tag ihres Lebens an zu beten. Denn Betende wissen sich zuver­lässig geborgen in Gottes Liebe, die nicht aufhört. Mit Kindern zu beten, öffnet ihnen die Tür zum Leben mit Gott. An einen festen Platz in den Tageslauf gestellt, z. B. als Morgen-, Tisch- oder Abendgebet, gehört es bald selbstverständlich dazu – wie Schlafen, Essen, Spielen, Lachen, Weinen, Reden, Singen.
In diesem Büchlein finden sich Gebete und Gebetslieder aus der langen Tradition der Christenheit. Aber es gibt auch neuere Texte, die das Beten mit heutigen Worten nahe­bringen.
Eine vorausgehende kleine Einführung will Anregungen geben, wie der feste Platz im Tageslauf gefunden und gestaltet werden kann.

mehr

5,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Am Anfang war der Mord

Bertram Salzmann

Am Anfang war der Mord

Die spannendsten Kriminalgeschichten der Bibel

Gott für Neugierige

Fabian Vogt

Gott für Neugierige

Das kleine Handbuch himmlischer Fragen

Große Fragen. Kleine Antworten.

Christiane Thiel

Große Fragen. Kleine Antworten.

Das Konfi-Buch

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die Alternative

Franz Alt

Die Alternative

Plädoyer für eine sonnige Zukunft

Leonardos Geheimnis

Klaus-Rüdiger Mai

Leonardos Geheimnis

Die Biographie eines Universalgenies

Die Zehn Gebote für Neugierige

Fabian Vogt

Die Zehn Gebote für Neugierige

Das kleine Handbuch kluger Entscheidungen

Die Muslime und der Islam

Hanna Nouri Josua

Die Muslime und der Islam

Wer oder was gehört zu Deutschland?

Ansichten aus der Mitte Europas

Antje Hermenau

Ansichten aus der Mitte Europas

Wie Sachsen die Welt sehen

Pflugscharen und Schwerter

Hartwig von Schubert

Pflugscharen und Schwerter

Plädoyer für eine realistische Friedensethik