Freunde. Freundinnen. Freundschaft

Ein Lesebuch

Laut einer Umfrage im Magazin chrismon sind Freunde für über 80 Prozent der Menschen ein wichtiges Kriterium für Heimat. Liebesbeziehungen werden als deutlich fragiler empfunden, Familienbande bedeuten nicht immer Glück. Der vorliegende Band trägt zum Genuss des Lebens mit Freunden bei. Neben Briefen, Gedichten, Traktaten und kurzen Erzählstücken von der Antike bis in die Neuzeit, von Cicero über Augustinus, Michel de Montaigne, Charlotte von Schiller und Else Lasker-Schüler, enthält er bisher unveröffentlichte Geschichten und Erzählungen von Thommie Bayer, Arnd Brummer, Manuela Fuelle, Klaas Huizing, Kerstin Klamroth und Ursula Ott u. a.

Arnd Brummer, geboren 1957, ist geschäftsführender Herausgeber und Chefredakteur
des evangelischen Monatsmagazins chrismon. In der edition chrismon veröffentlichte er zahlreiche Erzählungen und gab mehrere Anthologien heraus.

Arnd Brummer

14,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Die Bibel Martin Luthers

Margot Käßmann | Martin Rösel (Hrsg.)

Die Bibel Martin Luthers

Ein Buch und seine Geschichte

Das Krokodil unterm Kirchturm

Petra Bahr

Das Krokodil unterm Kirchturm

Was passiert in der Kirche?

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Wenn Engel lachen (Hörbuch)

Fabian Vogt | Elisabeth Lanz

Wenn Engel lachen (Hörbuch)

Die unverhoffte Liebesgeschichte der Katharina von Bora

Bonhoeffers große Liebe

Fabian Vogt

Bonhoeffers große Liebe

Die unerhörte Geschichte der Maria von Wedemeyer

Abschied

Georg Magirius (Hrsg.)

Abschied

Geschichten vom Loslassen und Neuanfangen

Gute Tropfen und rauschende Feste

Florian Voss

Gute Tropfen und rauschende Feste

Die schönsten Wein- und Festgeschichten der Bibel

Am Anfang war der Mord

Bertram Salzmann

Am Anfang war der Mord

Die spannendsten Kriminalgeschichten der Bibel

Die schönste Blume des Gartens

Oscar Wilde (Autor) | Sandra Beer (Illustratorin)

Die schönste Blume des Gartens

Die Geschichte vom selbstsüchtigen Riesen