Plaudereien mit Luther

Köstliches aus Tischreden und Briefen

Thomas Maess (Hrsg.)

Es gibt wohl kaum ein Thema, über das Martin Luther nicht bei Tisch geplaudert hätte. Und wie er es tat! Treffsicher und voller Wortwitz, manchmal durchaus deftig und immer unterhaltsam. Kein Wunder, dass sich seine Worte tief ins kollektive Gedächtnis eingeprägt haben und in unsere Sprachkultur eingegangen sind. Thomas Maess präsentiert Kostbarkeiten aus Luthers Tischreden und Briefen in diesem Band aufs Feinste angerichtet. Ein köstlicher Lesegenuss!

Zum Herausgeber

Thomas Maess, geboren 1948, wuchs in Jena auf und erlernte dort den Beruf des Schriftsetzers und Buchherstellers. Später studierte er an der Alma Mater Jenensis Theologie und arbeitete im Verlag Hermann Böhlaus Nachf. in Weimar. Neben seiner Arbeit als Autor und Herausgeber arbeitete er in Kiel im Stab der Ministerpräsidentin Heide Simonis und ist heute u. a. als Referent und Hochschuldozent für Rhetorik und Sprache tätig.

10,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Eva und der Zitronenfalter

Susanne Niemeyer

Eva und der Zitronenfalter

Frauengeschichten aus der Bibel

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Pfingstbewegung und Charismatisierung

Herausgegeben von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Pfingstbewegung und Charismatisierung

Zugänge – Impulse – Perspektiven. Eine Orientierungshilfe der Kammer für Weltweite Ökumene der Evangelischen Kirche in Deutschland

Kirchlicher Amtskalender 2022 – blau

Jörg Neijenhuis (Hrsg.)

Kirchlicher Amtskalender 2022 – blau

Kirchlicher Amtskalender 2022 – rot

Jörg Neijenhuis (Hrsg.)

Kirchlicher Amtskalender 2022 – rot

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe IV | Band 1

Maike Schult (Hrsg.) in Verbindung mit Alexander Deeg, Wilfried Engemann, Astrid Kleist, Jörg Neijenhuis, Kathrin Oxen, Traugott Schächtele, Helmut Schwier, Christiane de Vos und Lea Chilian (Red.)

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe IV | Band 1

1. Advent 2021 bis Pfingstmontag 2022