Vom Himmel hoch

Mit Martin Luther durch den Advent

Stefanie Markert (Hrsg.)

inklusive Hörbuch mit Geschichten rund um Martin Luther und die Weihnachtszeit

„Vom Himmel hoch, da komm ich her“ gilt als Martin Luthers bekannteste Liedschöpfung. Er soll es 1535 für die Weihnachtsbescherung seiner Kinder gedichtet haben. Doch wie war das damals, Weihnachten im Hause Luther? Was hielt Luther vom Christkind und vom Nikolaus? Liebte Luther Weihnachtsmärkte? Und was kam bei Luthers zu Weihnachten auf den Tisch?

Der Adventskalender geht auf eine erfolgreiche Sendereihe des Hörfunksenders mdr aktuell zum Jubiläumsjahr 2017 zurück. In 24 kleinen Zeitreisen geht er der Frage nach, welche Rolle das Weihnachtsfest im Leben des Reformators gespielt hat und welche Bräuche aus Luthers Lebzeiten es auch heute noch bei uns gibt.

14,00 EUR (inkl. 19 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Adventin

Adventin

Wirkstoff: Schokolade

Christus allein

Michael Trowitzsch

Christus allein

Vom Fährmann der Zeit

Alles hängt am Kreuz

Athina Lexutt | Elisabeth Neumeister OSB

Alles hängt am Kreuz

Eine Annäherung in Wort und Bild

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Liebe zwischen Männern?

Klaus Fitschen

Liebe zwischen Männern?

Der deutsche Protestantismus und das Thema Homosexualität
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 3

Die Reformationsdekade »Luther 2017« in Thüringen

Annette Seemann | Thomas A. Seidel | Thomas Wurzel (Hrsg.)

Die Reformationsdekade »Luther 2017« in Thüringen

Dokumentation, Reflexion, Perspektive

Das Reformationsjubiläum 2017

Herausgegeben von Staatliche Geschäftsstelle »Luther 2017« und Geschäftsstelle der EKD »Luther 2017 – 500 Jahre Reformation«

Das Reformationsjubiläum 2017

Rückblicke

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2

Tatsache!

Benjamin Hasselhorn | Mirko Gutjahr

Tatsache!

Die Wahrheit über Luthers Thesenanschlag

Königstod

Benjamin Hasselhorn

Königstod

1918 und das Ende der Monarchie in Deutschland