Luther – Katholik und Reformator

Wolfgang Thönissen

Die Wirkung der Reformation ist die Pluralisierung der christlichen Kirchen. Neben das Bekenntnis zur Einheit der Kirche trat im Laufe der Zeit das Lob der Vielfalt der Konfessionen. Ist das Ziel der sichtbaren Einheit aus der Reformbewegung verschwunden? Bedarf die Vielfalt der Kirchen und Konfessionen nicht der Einheit in Christus? Martin Luthers theologische Reformvorschläge liefen nicht zwangsläufig auf die Spaltung der Kirche hinaus, sie sind deshalb nicht immer nur abgewiesen, sondern in Theologie und kirchlicher Lehre – wenn auch implizit – aufgenommen worden. Im Reformator ist immer auch der Katholik zu erkennen. Luthers theologische Denkform lässt sich als durchaus katholisch verstehen. Erstaunlicherweise hat gerade Philipp Melanchthon zu dieser Sicht beigetragen.


[Luther – Catholic and Reformer]

The Reformation led to a pluralisation of the Christian churches. In the course of time the commitment to the unity of the church has been added by a praise of the ...

mehr

16,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Bonhoeffers große Liebe

Fabian Vogt

Bonhoeffers große Liebe

Die unerhörte Geschichte der Maria von Wedemeyer

Luthers Weihnachten

Elke Strauchenbruch

Luthers Weihnachten

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ein Konzil für ein ökumenisches Zeitalter

Wolfgang Thönissen

Ein Konzil für ein ökumenisches Zeitalter

Schlüsselthemen des Zweiten Vaticanums

Gerechtigkeit oder Barmherzigkeit?

Wolfgang Thönissen

Gerechtigkeit oder Barmherzigkeit?

Das ökumenische Ringen um die Rechtfertigung

Tod, wo ist dein Stachel?

Thomas A. Seidel | Ulrich Schacht (Hrsg.)

Tod, wo ist dein Stachel?

Todesfurcht und Lebenslust im Christentum
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 2

Von Christus beauftragt

Wilfried Härle

Von Christus beauftragt

Ein biblisches Plädoyer für Ordination und Priesterweihe von Frauen