Gott und das Leid

47. Karl-Barth-Tagung im Juli 2016 in Leuenberg/Schweiz
Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh), Band 2/2017

(ZDTh) 33 (2017) 2 = 66

»Wir dürfen uns nicht weigern, die Manifestationen der Herrlichkeit Gottes und unserer eigenen Lebensherrlichkeit auch in der Verborgenheit dieses Schattens aufsuchen zu müssen. […] Das bedeutet aber praktisch: dass die eigentliche Bewährung unserer Lebenslust als einer gebotenen und also rechten und guten Lust darin stattfinden muss, dass wir dem Schatten des Kreuzes Jesu Christi nicht ausweichen, dass wir nicht unwillig sind, uns auch im Tragen des uns verordneten Lebensleides als echt und recht freudige Menschen durchzusetzen.« Mit diesem Zitat aus Barths Kirchlicher Dogmatik III/4, 437 ist die Herausforderung benannt, sich der Theodizee-Frage theologisch zuzuwenden.

Das Heft dokumentiert im Zentrum die auf der 47. Internationalen Karl-Barth-Tagung 2016 gehaltenen Vorträge von Magdalene Frettlöh (Bern), Matthias Wüthrich (Zürich), Andreas Schüle (Leipzig) und Andrea Bieler (jetzt Basel). Hinzu kommen einzelne andere Beiträge, u.  a. von Marco Hofheinz (Hannover).

19,80 EUR (inkl. 7 % MWSt. inkl. Versand)