Sichtbare Einheit der Kirche in lutherischer Perspektive / Visible Unity of the Church from a Lutheran Perspective

Eine Studie des Ökumenischen Studienausschusses / A Study by the Ecumenical Study Committee

Bernd Oberdorfer | Oliver Schuegraf (Hrsg./Eds)

Die Einheit der Kirche ist eines der grundlegenden Ziele der ökumenischen Bewegung. Umstritten ist hingegen, was unter Einheit genau zu verstehen ist. Und auch das in ökumenischen Dialogen häufig verwendetete Schlagwort »sichtbare Einheit« ist schwer zu fassen. Die Studie des Ökumenischen Studienausschusses der VELKD und des DNK/LWB möchte einen Beitrag zu der innerlutherischen Klärung liefern, ob und in welchem Sinne »sichtbare Einheit« ein notwendiges oder zumindest sinnvolles ekklesiologisches Ziel ist. Diese Klärung ist zugleich eine hilfreiche Reflexion für zukünftige ökumenische Gespräche.


[Visible Unity of the Church from a Lutheran Perspective. A Study by the Ecumenical Study Committee]

The unity of the church is one of the fundamental goals of the ecumenical movement. But what is unity precisely? Ecumenical documents often refer to the concept of »visible unity«, but this is not as firmly defined as it might appear at first sight. This study of the Ecumenical ...

mehr

15,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kultur als Spiel

Christoph Seibert | Markus Firchow | Christian Polke (Hrsg.)

Kultur als Spiel

Philosophisch-theologische Variationen
Theologie | Kultur | Hermeneutik, Band 22

Gastlichkeit

Ulrike Link-Wieczorek (Hrsg.)

Gastlichkeit

Eine Herausforderung für Theologie, Kirche und Gesellschaft

Marburger Jahrbuch Theologie XXX

Elisabeth Gräb-Schmidt | Reiner Preul (Hrsg.)

Marburger Jahrbuch Theologie XXX

Gottesdienst
Marburger Theologische Studien, Band 130

Schule der Unterscheidung

Friedmann Eißler | Kai Funkschmidt | Michael Utsch (Hrsg.)

Schule der Unterscheidung

Reformatorischer Glaube und religiös-weltanschauliche Vielfalt