Religion in Kinderliteratur

Sterben und Tod bei Astrid Lindgren

Roland Mettenbrink

Astrid Lindgren hat mit ihrer Literatur bis in die Gegenwart Generationen von Kindern geprägt. Das Thema Sterben und Tod durchzieht ihr literarisches Werk. Nicht nur in »Die Brüder Löwenherz«, sondern auch in »Ronja Räubertochter« und selbst in den humorigen Büchern über »Pippi« und über »Michel« ist dieses Thema präsent. In dem vorliegenden Band wird die theologische Dimension des Werkes von Astrid Lindgren erschlossen. Astrid Lindgrens Texte können als »christophorische Literatur» verstanden werden und sie sind anschlussfähig an die Kommunikation des Evangeliums. Der Agnostizismus Astrid Lindgrens wird als »religionsoffener Agnostizismus im Kontext des Christentums« charakterisiert. Indem Astrid Lindgren von den Kindern her denkt und schreibt, inspiriert sie eine an den Kindern orientierte Kirche.

[Religion in Children’s Literature. The Topics Dying and Death in the Work of Astrid Lindgren]

Astrid Lindgren’s literature has influenced until today generations of children. The ...

mehr

48,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mediatisierung religiöser Kultur

Kristin Merle | Ilona Nord (Hrsg.)

Mediatisierung religiöser Kultur

Praktisch-theologische Standortbestimmungen im interdisziplinären Kontext
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 58

Krieg und Frieden

Alexander Deeg | Christian Lehnert (Hrsg.)

Krieg und Frieden

Metaphern der Gewalt und der Versöhnung im christlichen Gottesdienst
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 34

Glauben üben

Christian Eyselein | Tobias Kaspari (Hrsg.)

Glauben üben

Praxisfelder evangelischer Aszetik.

versprochen

Jan Mathis | Gerald Kretzschmar (Hrsg.)

versprochen

Interdisziplinäre Zugänge zur liturgischen Sprache