300 Tage Einsamkeit

Dokumente und Daten aus Luthers Wartburgzeit

Herbert von Hintzenstern

Ein Tagebuch

Die zusammengestellten und kommentierten Dokumente und Daten ermöglichen einen tiefen Einblick in Luthers Gedanken, Befürchtungen und Erfahrungen, die ihn in den Wirren zwischen dem 5. Mai 1521 und 28. Februar 1522 bewegten. Der Leser erhält eine plastische Vorstellung von Luthers Glaubenshaltung, der Schwierigkeit, getrennt von seinen Witternberger Kollegen, unter Einsamkeit und Krankheit leidend, eine so gewaltige Übersetzung der Evangelien und Apostelschriften zu bewerkstelligen. Das Tagebuch wird gerahmt von einer Vorgeschichte "Luthers Reise nach Worms" und einer Nachgeschichte "Rückreise nach Wittenberg und Drucklegung des Neuen Testaments".

5,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Das Wunder der Freiheit und Einheit

Harald Bretschneider | Bernd Oettinghaus (Hrsg.)

Das Wunder der Freiheit und Einheit

Mit Zeitzeugen auf dem Weg der Friedlichen Revolution

Vordenker, Mahner, Seelsorger

Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und Evangelischer Kirchenkreis Erfurt (Hrsg.)

Vordenker, Mahner, Seelsorger

Festschrift für Heino Falcke zum 90. Geburtstag

Stadt, Land, Volk

Michael Bröning | Michael Wolffsohn

Stadt, Land, Volk

Ein Streitgespräch über die Zukunft der Demokratie

Martin Luther King

Michael Haspel | Britta Waldschmidt-Nelson (Hrsg.)

Martin Luther King

Leben, Werk und Vermächtnis

Liebe zwischen Männern?

Klaus Fitschen

Liebe zwischen Männern?

Der deutsche Protestantismus und das Thema Homosexualität
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 3

Die Reformationsdekade »Luther 2017« in Thüringen

Annette Seemann | Thomas A. Seidel | Thomas Wurzel (Hrsg.)

Die Reformationsdekade »Luther 2017« in Thüringen

Dokumentation, Reflexion, Perspektive