Lehren und Lernen in Afrika

Theo Sundermeier

1971 erklärte der Internationale Gerichtshof das Südafrika übertragene Mandat über Namibia für völkerrechtswidrig. Das war der Kairos, den die beiden lutherischen Kirchen in Namibia wahrnahmen und in einem »offenen Brief« an den Premierminister von Südafrika die Menschenrechte einklagten und ein freies Namibia forderten. Dieser Brief wirkte wie ein Fanal in der Gemeinschaft der Lutherischen Kirchen weltweit. Wie es dazu kam und wie der »Offene Brief« entstand, schildert hier der letzte lebende Zeitzeuge.
Ein zweiter Schwerpunkt des Buches schildert den Weg des Theologen Theo Sundermeier, der zum Lehren nach Namibia kam und zum Lernenden wurde. Mission beginnt nicht mit lehren oder predigen, sondern mit hören und nochmals hören und der Aufgabe, den anderen zu verstehen. Kernbegriffe von Sundermeiers universitären Lehrtätigkeit in Deutschland wurden hier geformt u.a. »Hermeneutik des Fremden«, »Konvivenz«, »primäre und sekundäre Religion«.


[Teaching and Learning in ...

mehr

28,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Menschenbilder und Gottesbilder

Laura-Christin Krannich | Hanna Reichel | Dirk Evers (Hrsg.)

Menschenbilder und Gottesbilder

Geschlecht in theologischer Reflexion

Notwendiges Umdenken

Markus Wriedt | Raphael Zager (Hrsg.)

Notwendiges Umdenken

Festschrift für Werner Zager zum 60. Geburtstag

Muslim Christian Relations Observed

Volker Küster | Robert Setio (Eds.)

Muslim Christian Relations Observed

Comparative Studies from Indonesia and the Netherlands
Contact Zone. Explorations in Intercultural Theology, Band 22

100 Jahre Tamilische Evangelisch-Lutherische Kirche (1919–2019)

Im Auftrag des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks Leipzig hrsg. von Hans-Georg Tannhäuser

100 Jahre Tamilische Evangelisch-Lutherische Kirche (1919–2019)

Betrachtungen zu ausgewählten Evangeliums-Texten aus indischer und deutscher Perspektive