Heilige Sprachen?

Zur Debatte um die Sprachen der Bibel im Studium der Theologie

Dietrich Korsch | Johannes Schilling (Hrsg.)

Noch immer behaupten die alten Sprachen Hebräisch, Griechisch und Latein ihre Stellung am Anfang des Theologiestudiums. Die Modularisierung des Studiums zwingt jedoch nun zu einer Revision. Dafür bedarf es sorgfältig ausgewogener Argumente, bei denen die theologische Relevanz der Sprache überhaupt zum Thema gemacht werden muss. Denn an der »Sprachenfrage« entscheidet sich nicht weniger als die Stellung der Theologie unter den Wissenschaften und im Blick auf die Kirche.

Der Band bringt interdisziplinäre Erwägungen zu einer verantworteten Neufassung der alten Sprachen für das Studium der Theologie ins Gespräch.

Mit Beiträgern von Martin Arneth, Christfried Böttrich, Bernhard Dressler, Dietrich Korsch, Ulrike Rosin und Johannes Schilling.


[Sacred Languages? The Discussion about the Role of the Languages of the Bible in the Study of Theology]

The old languages, Hebrew, Greek, and Latin, still hold their place at the beginning of the study of theology. But the ...

mehr

Verfügbar voraussichtlich ab 02/2019.

18,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ambivalenzen der Nächstenliebe

Johannes Eurich | Dieter Kaufmann | Urs Keller | Gerhard Wegner (Hrsg.)

Ambivalenzen der Nächstenliebe

Soziale Folgen der Reformation
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), Band 60

Theologie der Milieus

Fritz Lienhard

Theologie der Milieus

Erwachsenentaufe im Zeitalter von Konfessionslosigkeit

Wilfried Meißner

Erwachsenentaufe im Zeitalter von Konfessionslosigkeit

Eine qualitativ-empirische Untersuchung zu ihrem lebens­geschichtlichen Zustandekommen und ihrer Bedeutung

Citykirchen und Tourismus

Hilke Rebenstorf | Christopher Zarnow | Anna Körs | Christoph Sigrist (Hrsg.)

Citykirchen und Tourismus

Soziologisch-theologische Studien zwischen Berlin und Zürich

Die Kirche bleibt im Dorf

Heinz-Joachim Lohmann

Die Kirche bleibt im Dorf

Die Kirchenkreisreform in Wittstock-Ruppin

Kirche aus der Netzwerkperspektive

Im Auftrag des Zentrums für Mission in der Region hrsg. von Hans-Hermann Pompe und Daniel Hörsch

Kirche aus der Netzwerkperspektive

Metapher – Methode – Vergemeinschaftungsform
Kirche im Aufbruch, Band 25