Liturgie – ein offenes Haus?

Die Plauener Friedensgebete von 1989 und 1990

Thomas Roscher

Im Herbst 1989 strömten Christen und nicht religiöse Menschen zu Demonstrationen auf die Straßen Plauens und in die Kirchen der Stadt. In der Markuskirche, der Johanniskirche und der Erlöserkirche entstanden bis ins Frühjahr 1990 hinein »Oasen der Wahrheit«, »Interimsparlamente«, Räume für liturgische und spirituelle Erfahrungen der gesamten Bürgerschaft. In den Friedensgebeten wurden die Kirchen zu offenen Häusern der Liturgie. Insgesamt zehn Friedensliturgien der damals ca. 73.000 Einwohner zählenden Stadt Plauen werden in dieser Studie erstmalig rekonstruiert, liturgiewissenschaftlich kommentiert und nach ihrer Bedeutung für die Gegenwart befragt.


[Liturgy – an open house? The Plauen Prayers of Peace 1989 and 1990]

Christians as well as non-religious people flocked to the streets of Plauen (a city in the former GDR) and into the churches of the city from autumn of 1989 until spring of 1990. »Oases of Truth«, »Interim Parliaments«, and spaces for liturgical and ...

mehr

54,00 EUR (inkl. 5 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Im Lande Wir

Ralf Kötter

Im Lande Wir

Geschichten zur Menschwerdung für eine Kirche im Gemeinwesen

Auszeit als heilsame Unterbrechung

Franziska Lisa Grießer-Birnmeyer

Auszeit als heilsame Unterbrechung

Entwicklungslinien von Sonntag und Sabbatical und deren Gestaltung in der Spätmoderne aus praktisch-theologischer Perspektive

Kirche sucht Mission

Philipp Elhaus | Tobias Kirchhof (Hrsg.)

Kirche sucht Mission

Kirchenentwicklung in missionarischer Provokation
midiKontur (mk), Band 1

Lutherische liturgische Identität

Klaus Raschzok

Lutherische liturgische Identität

Zur Phänomenologie des liturgisch-räumlichen Erlebens

Teilhabe und Zusammenhalt

Frank Martin Brunn | Sonja Keller (Hrsg.)

Teilhabe und Zusammenhalt

Potentiale von Religion im öffentlichen Raum