Prophetisches Predigen als Sichtwechsel

Eine interkulturelle Studie
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 77

Christel E. A. Weber

Was ist prophetisches Predigen? Ist es das Reden einer charismatischen Ausnahmegestalt oder kann jede und jeder prophetisch predigen? Ist es autoritär oder hinterfragbar, bricht es Dialoge ab oder kann es sie sogar initiieren? Ist es situativ- und kulturell-bedingt, so dass wir es in säkularen Demokratien nicht finden (oder finden dürfen?), oder brauchen wir die prophetische Predigt gerade jetzt, um Kirche zu bleiben und zu werden? Christel Weber durchleuchtet das prophetische Predigen von allen Seiten: exegetisch, dogmatisch, homiletisch, aus der Sicht derer, die Predigten halten und derer, die Predigten hören. Dafür nimmt sie die Lesenden auf eine Reise nach Südafrika, den USA und Deutschland mit. Sie erläutert, dass es der »Sichtwechsel« ist, der das Predigen prophetisch und solches Predigen heute notwendig macht.

Interviews von Christel E. A. Weber zum Buch



[Changing ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Lebensalter

Christian Grethlein

Lebensalter

Eine theologische Theorie

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Fasten

Ralph Kunz

Fasten

Glauben geht durch den Magen.
Forum Theologische Literaturzeitung, 42

Evangelisation

Michael Herbst | Andreas C. Jansson | David Reißmann | Patrick Todjeras

Evangelisation

Theologische Grundlagen, Zugänge und Perspektiven
Mission und Kontext (MuK), 3

Herausforderungen der kommunalen Altenpflege in Taiwan

Hsin-Ju Wu

Herausforderungen der kommunalen Altenpflege in Taiwan

Eine Studie zur Zusammenarbeit christlicher Einrichtungen und kirchlicher Gemeinden mit staatlichen Stellen.
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), 69

Prekäres Wissen

Kristin Merle | Manuel Stetter | Katharina Krause (Hrsg.)

Prekäres Wissen

Arbeiten zur Praktischen Theologie, 94