Rassismus (ÖR 3|2020)

Ökumenische Rundschau (ÖR), Heft 3 | 2020

Auch in unserer Zeit werden Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Aussehens immer noch benachteiligt. Der Rassismus ist noch nicht überwunden. Die verheerenden Auswirkungen des Rassismus traten im letzten Jahrhundert am deutlichsten zu Tage, aber seine Wurzeln sind älter. Die Beiträge in diesem Heft gehen auf eine Konferenz zurück, die im September 2019 in Tokio stattfand. 25 Theologen reflektierten dort über die heutigen globalen Auswirkungen von Rassismus und stellten fest, dass es keine existierende Gesellschaft gibt, die die Sünde des Rassismus überwunden hat. Die Situation in verschiedenen Ländern, wie z.B. Großbritannien nach dem Brexit-Votum, Italien, Kanada und Südafrika, wird nahegebracht und soll ermutigen, für Versöhnung, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung einzutreten.


14,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Between Pandemonium and Pandemethics

Dorothea Erbele-Küster | Volker Küster (Eds.)

Between Pandemonium and Pandemethics

Responses to Covid-19 from Theology and Religions
Contact Zone. Explorations in Intercultural Theology, Band 27

Vertrauen: persönlich – öffentlich – religiös

Dietz Lange

Vertrauen: persönlich – öffentlich – religiös

Christlicher Glaube und die Grundlagen menschlichen Zusammenlebens

Weltweite Kirche vor Ort

Johannes Weth

Weltweite Kirche vor Ort

Interkulturelle Ekklesiologie im Anschluss an Wolfhart Pannenberg und Jürgen Moltmann
Hermeneutik und Ästhetik (HuÄ), Band 9

Lutheran Dualities

Christine Axt-Piscalar | Andreas Ohlemacher | Oliver Schuegraf (Eds.)

Lutheran Dualities

Guidance for Preaching the Gospel
Lutheran Theology: German Perspectives and Positions, Band 4

What Does Theology Do, Actually?

Matthew Ryan Robinson | Inja Inderst (Eds.)

What Does Theology Do, Actually?

Vol. 1: Observing Theology and the Transcultural