Museen, Kunst und Kinder

Erinnerungen an Berlin und Weimar

Rolf Bothe

Museen, Kunst und Kinder – das ist ein Dreiklang, der Rolf Bothe sein Leben lang begleitet. Geboren 1939 in Frankfurt am Main, leitete von 1981 bis 1992 das Berlin Museum und das Jüdische Museum, bevor er 1992 nach Weimar kam und bis 2002 als Direktor der Staatlichen Kunstsammlungen zu Weimar tätig war.

Das Buch vereint Erinnerungen an seine Zeit in Berlin und Weimar mit einer Werkschau eigenem künstlerischen Schaffens, mit dem sich Rolf Bothe immer wieder vor allem an das Publikum wendet, das ihm besonders am Herzen liegt: Kinder.


»Dass Weimar heute, im Jahr 2020, ein attraktives Bauhaus-Museum hat, verdankt die Stadt und die Klassik Stiftung Weimar vor allem Rolf Bothe. Es nötigt größten Respekt ab, wie er sich mit Wissen um die Inhalte der Sammlung, mit Verve und immer mit Rückgrat für die Interessen der Kunstsammlungen eingesetzt hat. Er hat Kollegen aus Ost- und Westdeutschland zusammengeführt, zu einem Zeitpunkt, als es durchaus Vorbehalte auf beiden Seiten ...

mehr

16,00 EUR (inkl. 5 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Klaus-Rüdiger Mai

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Martin Luther in Worms

Kirche sucht Mission

Philipp Elhaus | Tobias Kirchhof (Hrsg.)

Kirche sucht Mission

Kirchenentwicklung in missionarischer Provokation
midiKontur (mk), Band 1

Das lateinische Gesicht Europas

Friedemann Richert

Das lateinische Gesicht Europas

Gedanken zur Seele eines Kontinents
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 4

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Heiko Franke | Georg Raatz (Hrsg.)

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Theologische Einführungen und Themeneinheiten

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Heiko Franke | Georg Raatz (Hrsg.)

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Textauszüge und Anregungen

Werkbuch Gottesdienst

Eckart Reinmuth | Karl Scharnweber

Werkbuch Gottesdienst

120 Texte und Gesänge