Predigt als Leseakt

Essays zur homiletischen Theoriebildung

Klaus Raschzok

Die 15 wie Perlen an einer Schnur aneinandergereihten Essays zur homiletischen Theoriebildung beschreiten den Weg von der pastoralpsychologisch zur kulturwissenschaftlich konnotierten Predigtlehre. Methodische Aspekte, historische Zugänge und Praxisreflexionen zielen auf das Predigtgeschehen als Leseakt im Sinne einer an Jeremias Gotthelf orientierten Kunst des lauten öffentlichen Lesens in den beiden Büchern der Bibel und des Lebens.

Auf diese Weise wird die Homiletik als eine Teildisziplin der Praktischen Theologie profiliert, die das Gespräch mit den Künsten, der zeitgenössischen Kulturwissenschaft wie mit ihrer eigenen Fachgeschichte sucht, um den Herausforderungen der Gegenwart standhalten zu können. Sie stellt damit zugleich auch eine Anleitung zu einer den evangelischen Pfarrberuf kennzeichnenden geistlichen Übungspraxis dar und vollzieht sich in enger Nachbarschaft zu der seit einem Jahrzehnt im Raum der evangelischen Kirchen in Deutschland wieder neu entdeckten ...

mehr

34,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Traditionskontinuität und Erneuerung

Klaus Raschzok

Traditionskontinuität und Erneuerung

Praktisch-theologische Einsichten zu Kirchenraum und Gottesdienst

Überraschend offen

David Ohlendorf | Hilke Rebenstorf

Überraschend offen

Kirchengemeinden in der Zivilgesellschaft

Liturgie – Körper – Medien

Alexander Deeg | Christian Lehnert (Hrsg.)

Liturgie – Körper – Medien

Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 32

Soziale Dienste entwickeln

Johannes Eurich | Markus Glatz-Schmallegger (Hrsg.)

Soziale Dienste entwickeln

Innovative Ansätze in Diakonie und Caritas. Ein Studien- und Arbeitsbuch
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), Band 59