Veranstaltungen

Lesung und Gespräch mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

19.11.2018, 20:00 Uhr, Theater Laboratorium, Kleine Str. 8, 26121 Oldenburg

Lesung und Gespräch mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Eine berührende Weihnachtsgeschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss. In diesem Advent scheint vieles möglich, die Zeit des Haderns ist vorbei, die Nächte leuchten hell und das Universum schickt seine Grüße... "In der Vorweihnachtszeit tummelt sich vieles in mir. Eine Art Gewitterwelt des Herzens." - Zsuzsa Bank.

Eine Veranstaltung des Theater Laboratorium

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

21.11.2018, 19:30 Uhr, Stadtbibliothek Herrenberg, Tübinger Straße 36, 71083 Herrenberg

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Herrenberg und der Buchhandlung Schäufele.

Eintritt 8,– EUR / erm. 5,– EUR
Kartenvorverkauf bei der Stadtbibliothek und der Buchhandlung Schäufele

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

29.11.2018, 19:30 Uhr, Haus des Buches, Saal 3, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Erleben Sie Zsuzsa Bánk mit ihrer neuen Erzählung im Haus des Buches!

Moderation: Claudia Kramatschek

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Eintritt 4,- EUR / erm. 3,- EUR
Kartenbestellung unter 0341 - 99 54 134

Eine Veranstaltung der Evangelischen Verlagsanstalt in Kooperation mit dem Literaturhaus Leipzig.

Buchpräsentation und Diskussion: Für die Vernunft

29.11.2018, 19:30 Uhr, Evangelische Stadtakademie München; Herzog-Wilhelm-Str. 24; 80331 München

Buchpräsentation und Diskussion: Für die Vernunft

Der Autor Prof. Dr. Ulrich H.J. Körtner spricht mit dem bekannten Psychoanalytiker Dr. Wolfgang Schmidbauer über sein Buch Für die Vernunft.

Eintritt 8,00 € / erm. 7,00 €
Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtakademie München.
Anmeldung

Immer schon waren die Sprache der Moral und die Emotionen, die sie zu wecken vermag, ein Mittel der Politik. Gegenwärtig jedoch greifen Moralisierung und Emotionalisierung in Politik und Gesellschaft in einem für die moderne Demokratie bedenklichen Ausmaß um sich, und das geschieht auch in den Kirchen.
Wie es die Aufgabe der Ethik ist, vor zu viel Moral und ihren Ambivalenzen zu warnen, so ist es die Aufgabe der Theologie, die Unterscheidung zwischen Religion und Moral in Gesellschaft, Politik und Kirche bewusst zu machen.
In der Sprache der reformatorischen Tradition: die Unterscheidung zwischen Gesetz und Evangelium. Sie ist das Herzstück theologischer Vernunft und fördert die politische Vernunft. Nur wenn beide in ein konstruktives Verhältnis gesetzt werden, lässt sich der Tyrannei des moralischen Imperativs in Politik und Kirche Einhalt gebieten.

Buchpräsentation und Lesung: Lichterglanz und Tannengrün

06.12.2018, 19:00 Uhr, Eckermann Buchhandlung, Marktstraße 2, Weimar

Buchpräsentation und Lesung: Lichterglanz und Tannengrün

Die Autorin Annette Seemann präsentiert ihr neues Buch Lichterglanz und Tannengrün – Eine Kulturgeschichte des Weihnachtsbaums in der Eckermann Buchhandlung in Weimar.

Der Weihnachtsbaum ist im deutschen Sprachraum das wichtigste Traditionselement des Christfestes. Aber woher diese Tradition kommt, sich einen Baum ins Haus zu holen – sozusagen die Vereinigung von draußen und drinnen – ist eine teils noch umstrittene Frage. Annette Seemann geht dieser Frage auf den Grund und erzählt eine kleine Kulturgeschichte des Weihnachtsbaums. Eine besondere Rolle spielt dabei Thüringen und vor allem Weimar, denn hier wurde 1815 der erste öffentliche Weihnachtsbaum aufgestellt, draußen auf dem Marktplatz. Ein Brauch, der sich bald über die Stadtgrenzen hinaus in alle Welt verbreitete und ohne den unsere heutigen Weihnachtsmärkte undenkbar wären.

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

14.12.2018, 19:30 Uhr, Goethe & Hafis Buchhandlung und Verlag, Borsigallee 26, 53125 Bonn

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Goethe & Hafis
Eintritt: Abendkasse 12,00 € / Studierende 8,00 € / VVK: 10,00 €
Zum Kartenvorverkauf

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

19.12.2018, 20:00 Uhr, Aula der Sparkasse Oberhessen; Am Graben/Ecke Bleichstraße, 36341 Lauterbach

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Szenen aus ihrem Roman Schlafen werden wir später und ihrem neuesten Werk Weihnachtshaus sind glanzvolle Höhepunkte des Literatur-Abends.

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Eine Veranstaltung der OVAG-Gruppe im Zuge der Lesereihe Der Vulkan lässt lesen

Eintritt 13,20,– EUR / erm. 9,90,– EUR
zum Kartenvorverkauf




Sie möchten eine Lesung in Ihrer Buchhandlung o.ä. durchführen?

Wir stellen Ihnen gern den Kontakt mit unseren Autorinnen und Autoren her:
Tel. 0341 711410

Aktuelle Veranstaltungen der EVANGELISCHEN VERLAGSANSTALT
finden Sie auf unserer Facebook-Seite.