Veranstaltungen

Buchpräsentation: Bettina Röder - Axel Noack

04.02.2020, 18:00 Uhr, Dom-Remter, Am Dom 1, Magdeburg

Buchpräsentation: Bettina Röder - Axel Noack

Lesung und Gespräch mit Altbischof Axel Noack und Autorin Bettina Röder
Moderation: Jörg Uhle-Wettler

Eintritt frei

Pfarrer, Bischof, Bürgerrechtler: Axel Noack gilt als einer der Wegbereiter der Friedlichen Revolution in der DDR. Die pointiert erzählte Biografie zeichnet wichtige Lebensstationen nach. Mitte der 80er Jahre übernahm er – allen katastrophalen Umweltbedingungen zum Trotz – das Pfarramt in Wolfen-Bitterfeld. Dort hat er auch beim Umbruch in den 90er Jahren und bei der Aufarbeitung der Stasi-Vergangenheit eine wichtige Rolle gespielt: mit Bodenhaftung und einem untrüglichen Gespür für die Nöte der Menschen. Er selbst hat sich einmal als „fromm und links“ bezeichnet. Ein Ruf, der ihn nicht nur als Magdeburger Bischof begleitete, sondern auch in den Leitungen des DDR-Kirchenbundes und der EKD. Als Pazifist, streitbarer Theologe und Zeithistoriker war er nicht immer bequem. Sein Engagement hat er sich etwas kosten lassen. So schlägt das Buch eine Brücke in die Gegenwart und zeigt, wie Verantwortung gelebt werden kann. 


Bettina Röder, Jahrgang 1953, studierte Deutsch und Kunsterziehung. Als Journalistin arbeitete sie bei verschiedenen Kirchenzeitungen, zuletzt bis 2019 als verantwortliche Redakteurin im Berliner Büro der Zeitschrift „Publik-Forum“. Sie lebt als freie Journalistin in Berlin.

Leipziger Buchmesse 2020

11.03.2020, Leipziger Messe

Leipziger Buchmesse 2020

Besuchen Sie unseren Stand auf der Leipziger Buchmesse in Halle 3 A 205/206 und die Veranstaltungen mit unseren Autoren!

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Chaim Noll - Die Wüste

12.03.2020, 19:00 Uhr, Universitätsbibliothek (Albertina), Vortragssaal, Beethovenstraße 6

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Chaim Noll - Die Wüste

Moderation: Andreas Main (Deutschlandfunk)

Wüsten, Trockengebiete und Steppen der Erde expandieren weltweit, jedes Jahr um eine Fläche, die ungefähr der Deutschlands entspricht. Die Desertifikation der Erdoberfläche führt zur Flucht der Bevölkerungen Richtung Norden mit spürbaren Auswirkungen auf das Leben in Europa.
Das Buch hält von der Entstehung der Schrift bis zur Gegenwart die wichtigsten Themen einer Urlandschaft des Menschen überblicksartig fest. Sie steht zugleich für Dürre und Aufblühen, für Mangel an Wasser und Überfülle an Sonne, für Tod und Leben, Realität und Mythos.

Chaim Noll, geboren 1954 als Sohn des DDR-Schriftstellers Dieter Noll, übersiedelte 1984 mit seiner Familie nach West-Berlin. 1992 ging er nach Rom, wo er freiberuflich tätig war bis er 1995 nach Israel zog. Seit 1997 lebt er in der Wüste Negev.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Gottfried Böhme - Der gesteuerte Mensch?

12.03.2020, 14:30 Uhr, Trendforum Bildung, Leipziger Messe Halle 2, Stand B 600

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Gottfried Böhme - Der gesteuerte Mensch?

Moderation: Elke Urban

Digitale Medien sollen den Schulalltag bestimmen.
Die Schule ist eine sehr empfindliche Stellschraube unserer Gesellschaft und der Kitt, der diese noch am ehesten zusammenhalten kann. Und das sollen in Zukunft Algorithmen gewährleisten? Die Sorge ist berechtigt, dass solcher Umbau kulturrevolutionäre Ausmaße annehmen könnte.

Gottfried Böhme, Jahrgang 1951, studierte Philosophie, Germanistik und Wissenschaftliche Politik in Tübingen. Er war über vier Jahrzehnte als Lehrer tätig und arbeitet in der Lehrerfortbildung.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Eberhard Grüneberg - Zu Fuß zu Franziskus

12.03.2020, 18:00 Uhr, Reisemission, Jacobstraße 10

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Eberhard Grüneberg - Zu Fuß zu Franziskus

1.368 Kilometer auf dem Pilgerweg der Via Romea von Stade nach Rom.
Kilometer für Kilometer lässt Eberhard Grüneberg seinen bisher oft rastlosen Lebensrhythmus hinter sich. Ein Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt? Oder eher zu sich selbst?
Das Pilgerreisebuch erzählt von Begegnungen mit Menschen und Orten, von Enttäuschungen und Schmerzen – und vom Ankommen bei sich, im Glauben und Zuhause.

Eberhard Grüneberg, Jahrgang 1955, war von 2005 bis 2017 Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland. 2018 brach er zu seiner Pilgerreise auf der Via Romea auf.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Harald Bretschneider - Das Wunder der Freiheit und Einheit

12.03.2020, 16:00 Uhr, Runde Ecke, Dittrichring 24

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Harald Bretschneider - Das Wunder der Freiheit und Einheit

Der 3. Oktober 1989: Honecker schließt die letzte offene Grenze der DDR – zur ČSSR. Die Welt hält den Atem an. Es folgen 38 bewegende Tage, bis sich die Mauer öffnet. Über 50 Zeitzeugen nehmen uns mit auf eine Reise durch die entscheidenden Tage der Friedlichen Revolution, darunter Politiker wie Hans-Dietrich Genscher, Joachim Gauck und Christine Lieberknecht sowie Akteure der Friedlichen Revolution wie Christian Führer und Uwe Holmer. Autoren aus Ost und West vertiefen dies in Hintergrundberichten und biblischen Impulsen und geben Anstöße, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen. Damals waren es Kerzen und Gebet – und heute?

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Markus Meckel - Zu wandeln die Zeiten

13.03.2020, 19:00 Uhr, Zeitgeschichtliches Forum, Vortragssaal, Grimmaische Straße 6

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Markus Meckel - Zu wandeln die Zeiten

Moderation: Christoph Dieckmann (DIE ZEIT)

Markus Meckel, bekannt als langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter und Außenpolitiker, ist in besonderer Weise mit der Oppositionsbewegung in der DDR verbunden, mit der Friedlichen Revolution von 1989 und dem Prozess der Deutschen Einheit.
Als Akteur und Beobachter des großen Zeitenwandels legt er mit seinen „Erinnerungen" ein unersetzliches Stück Zeitgeschichtsbertrachtung vor und beschreibt seinen besonderen Weg in der DDR, der ihn, den Pfarrerssohn, zum Politiker werden ließ.

Markus Meckel, Jahrgang 1952, studierte Theologie und initiierte 1989 zusammen mit Martin Gutzeit die Gründung SDP. Als DDR-Außenminister verhandelte er die Deutsche Einheit mit. Von 1990 bis 2009 gehörte er dem Deutschen Bundestag an.

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Falk Mrázek - Erwachsenwerden hinter Gittern

13.03.2020, 15:30 Uhr, Zeitgeschichtliches Forum, Seminarraum, Grimmaische Straße 6

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Falk Mrázek - Erwachsenwerden hinter Gittern

Moderation: Lutz Rathenow

Mit 17 Jahren zwängt sich Falk Mrázek 1978 durch die Grenzabsperrung am Brandenburger Tor und bewegt sich mit erhobenen Händen langsam Richtung Westen, um dem Familienausreiseantrag Nachdruck zu verleihen. Endlose Verhöre und 14 Monate Haft in verschiedenen Gefängnissen folgen. In Görlitz erlebt er seinen 18. Geburtstag.
Die Stasi erpresst ihn, bleierne Routine macht sich breit, doch irgendwann darf er ausreisen.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Andreas Müller - Die Leute vom Marienstift

13.03.2020, 17:00 Uhr, Diakonissenhaus, Andachtsraum, Georg-Schwarz-Straße 49

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Andreas Müller - Die Leute vom Marienstift

Fürstin Marie von Schwarzburg-Sondershausen kommt 1905 nach Arnstadt, um eine „Heil-, Pflege- und Erziehungsanstalt“ zu eröffnen. Es ist der Beginn einer geordneten sozialen Arbeit an Menschen mit Behinderungen und der Geschichte der Katts, die über Generationen mit dem Marienstift verbunden ist.
Eine packende Familiengeschichte auf einer wechselvollen Reise durch das 20. Jahrhundert – sie erzählt von Liebe und Glauben, Angst, Verrat und dem alltäglichen Glück.

Andreas Müller, Jahrgang 1958, ist seit 2009 Direktor im Marienstift Arnstadt.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Nancy Aris & Wolfram Männel - Als der Sozialismus aufs Dorf kam

13.03.2020, 14:00 Uhr, Messegelände, Leseinsel Religion Halle 3, Stand A 200

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Nancy Aris & Wolfram Männel - Als der Sozialismus aufs Dorf kam

Wie Kollektivierung und Enteignung gewachsene Strukturen zerstörten

Bodenreform und Kollektivierung veränderten in der Nachkriegszeit das ländliche Leben in Ostdeutschland grundlegend. Millionen Menschen waren von den Umwälzungen betroffen. Rudolf Wallrabe aus Birmenitz war einer von ihnen. Weil er sich weigerte, in die LPG einzutreten, wurde er mit subtilen Mitteln zur Aufgabe seines Hofes gezwungen. In den Westen geflohen, hielt er die erlebten Zumutungen in »Steinerts Geschichte« fest.
60 Jahre später stößt sein Neffe Wolfram Männel auf den Bericht und beschließt ihn zu veröffentlichen. Spannende Funde aus dem Familienarchiv, die Chronik des Großvaters und eine historische Einordnung ergänzen den in einem Zug geschriebenen Report. Entstanden ist ein Buch, das an einem konkreten Beispiel authentisch zeigt, wie Entscheidungen auf höchster politischer Ebene den Alltag auf dem Land umkrempelten.

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Susanne Breit-Keßler - Prost Mahlzeit!

14.03.2020, 15:00 Uhr, Leseinsel Religion, Leipziger Messe Halle 3. Stand A 200

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Susanne Breit-Keßler - Prost Mahlzeit!

Moderation: Eva Harasta (Ev. Akademie Wittenberg)
Musik: Ensembles musica viva

Das Leben ist wie ein Überraschungsmenü: Man kann es sich nicht selbst zusammenstellen, der Chefkoch behält sich vor, was er seinen Gästen wohlmeinend serviert.
Beschwingt und leichtfüßig nimmt uns Susanne Breit-Keßler mit in die Küche und an den Esstisch. Es geht um Gott und die Welt, das Leben und die Kultur des Essens. Angelehnt an eine klassische Menüfolge verrät sie Rezepte, Tipps und Tricks, wie man sich selbst und anderen das Leben durch Essen und Trinken verschönern kann.

Susanne Breit-Keßler, geboren 1954, ist Theologin, Journalistin und Autorin. Bis 2019 war sie Regionalbischöfin und Ständige Vertreterin des Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Falk Mrázek - Erwachsenwerden hinter Gittern

14.03.2020, 13:30 Uhr, Messegelände, Leseinsel Religion Halle 3, Stand A 200

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Falk Mrázek - Erwachsenwerden hinter Gittern

Moderation: Lutz Rathenow

Mit 17 Jahren zwängt sich Falk Mrázek 1978 durch die Grenzabsperrung am Brandenburger Tor und bewegt sich mit erhobenen Händen langsam Richtung Westen, um dem Familienausreiseantrag Nachdruck zu verleihen. Endlose Verhöre und 14 Monate Haft in verschiedenen Gefängnissen folgen. In Görlitz erlebt er seinen 18. Geburtstag.
Die Stasi erpresst ihn, bleierne Routine macht sich breit, doch irgendwann darf er ausreisen.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Edition Muschelkalk

14.03.2020, 14:00 Uhr, Messegelände, Forum Literatur Halle 3, Stand E 401

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Edition Muschelkalk

Bärbel Klässner - Die Musik zu einer solchen Flut

Der 50. Band in der Edition Muschelkalk ist der Dichterin Bärbel Klässner gewidmet, die 2020 zugleich einen Ehrentag begeht – Partituren und Essays versammelt „Die Musik zu einer solchen Flut“ … so sensible wie ungemein kraftvolle Texte, die als Exegesen, Fließtexte oder Textflächen zu den starken und drängenden Themen dieser Autorin Auskunft und ein beredtes Zeugnis ihres Weiterschreibens geben. Die bezwingende Schönheit wie die dringliche Unbedingtheit dieses Sprechens zeigt Bärbel Klässner auf der Höhe ihres Könnens und macht dieses Buch zu einem literarischen Ereignis.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Edition Muschelkalk

14.03.2020, 14:00 Uhr, Messegelände, Forum Literatur Halle 3, Stand E 401

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Edition Muschelkalk

Radjo Monk - Existenzschmuggler

Auch der zweite Band der Edition Muschelkalk sucht im Jubiläumsjahr 2020 einen Kreisschluss zu Wulf Kirstens Thüringen-Bibliothek. Mit seinem neuen Band „Existenzschmuggler“ legt Radjo Monk einen Konzept-Band vor, dessen Votivbilder den Dichter auf einer fortgesetzten Suche, vielmehr bei einer Bestandsaufnahme zeigen, die in mehreren Kapiteln und als Interludien funktionierenden lyrischen Würdigungen das irisierende Bild dessen ergeben, wie sich die Stimme dieses Autors gegen alle Widerstände, die sie zu bestehen hatte, fest hält – in einem ureigenen und starken Ton.

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Markus Meckel - Zu wandeln die Zeiten

14.03.2020, 13:30 Uhr, Messegelände, LVZ-Autorenarena

Buchpräsentation zur Leipziger Buchmesse: Markus Meckel - Zu wandeln die Zeiten

Markus Meckel, bekannt als langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter und Außenpolitiker, ist in besonderer Weise mit der Oppositionsbewegung in der DDR verbunden, mit der Friedlichen Revolution von 1989 und dem Prozess der Deutschen Einheit.
Als Akteur und Beobachter des großen Zeitenwandels legt er mit seinen „Erinnerungen" ein unersetzliches Stück Zeitgeschichtsbertrachtung vor und beschreibt seinen besonderen Weg in der DDR, der ihn, den Pfarrerssohn, zum Politiker werden ließ.

Markus Meckel, Jahrgang 1952, studierte Theologie und initiierte 1989 zusammen mit Martin Gutzeit die Gründung SDP. Als DDR-Außenminister verhandelte er die Deutsche Einheit mit. Von 1990 bis 2009 gehörte er dem Deutschen Bundestag an.

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Ekkehard Vollbach - Dichter, Denker, Direktoren

15.03.2020, 15:00 Uhr, Mendelssohn-Haus, Musiksalon, Goldschmidtstraße 12

Buchpremiere zur Leipziger Buchmesse: Ekkehard Vollbach - Dichter, Denker, Direktoren

Moderation: Timotheus Arndt (Universität Leipzig)

Jüdische Frauen und Männer des 19. Jahrhunderts haben unsere Kultur nachhaltig geprägt. Das Buch stellt zwanzig jüdische Persönlichkeiten vor – von bekannten wie Levy Strauß oder Abraham Mendelssohn Bartholdy bis hin zu heute weitgehend unbekannten Männern und Frauen. Es gewährt Einblick in deren Lebenswelt, in religiöse Traditionen und gesellschaftliche Milieus der damaligen Zeit und zeigt, dass jüdisches Leben aus unserer Kultur nicht wegzudenken ist – weder gestern noch heute.

Ekkehard Vollbach, 1939 geboren, studierte Theologie und war ab 1965 Pfarrer und Jugendpfarrer.
Er wurde Superintendent des Kirchenbezirks Borna und später Leipzig. 1996 wählte man ihn zum 1. Pfarrer an der Nikolaikirche zu Leipzig.




Sie möchten eine Lesung in Ihrer Buchhandlung o.ä. durchführen?

Wir stellen Ihnen gern den Kontakt mit unseren Autorinnen und Autoren her:
Tel. 0341 711410

Aktuelle Veranstaltungen der EVANGELISCHEN VERLAGSANSTALT
finden Sie auf unserer Facebook-Seite.