Veranstaltungen

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Petra Gerster und Christian Nürnberger - Es geschehen noch Zeichen und Wunder

16.10.2019, 15:00 Uhr, chrismon-Stand, Halle 3.1, Stand B107

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Petra Gerster und Christian Nürnberger - Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Ein frischer Blick auf eindrückliche Sprachbilder Luthers, die nicht mehr wegzudenken sind aus unserem Alltagswortschatz.
Wir "tragen jemanden auf Händen", hüten etwas "wie unseren Augapfel", arbeiten "im Schweiße unseres Angesichts" oder rennen von "Pontius zu Pilatus". Zahlreiche Redewendungen, die uns tagtäglich über die Lippen gehen, stammen aus der Lutherbibel. Das Buch – herausgegeben von den Spiegel-Bestsellerautoren Petra Gerster und Christian Nürnberger – stellt die 50 schönsten Aussprüche vor und erläutert informativ und kurzweilig deren Herkunft im biblischen Zusammenhang.

Moderation: Burkhard Weitz

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Cornelia Füllkrug-Weitzel und Sven Plöger - Klima geht uns alle an

18.10.2019, 11:30 Uhr, chrismon-Stand, Halle 3.1, Stand B107

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Cornelia Füllkrug-Weitzel und Sven Plöger - Klima geht uns alle an

Die heißen Sommermonate im vergangenen Jahr haben ihn verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt: den Klimawandel. Die Lage ist dramatisch, doch für ein Umsteuern ist es noch nicht zu spät.
Im Gespräch mit Menschen aus Gesellschaft, Politik und Wissenschaft nähert sich Brot für die Welt-Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel dem Klimawandel, seinen Folgen und unseren Handlungsmöglichkeiten. Sie trifft Jugendliche, die aktuell gegen die verfehlte Klimapolitik auf die Straße gehen, ebenso wie den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, die Grünen-Politikerin Bärbel Höhn und den Meteorologen Sven Plöger.

Moderation: Ursula Ott

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Franz Alt - Die ALTernative

18.10.2019, 13:00 Uhr, chrismon-Stand, Halle 3.1, Stand B107

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Franz Alt - Die ALTernative

Die Welt ist im Umbruch. Sind globale Entwicklungen wie der Klimawandel oder die Digitalisierung noch steuerbar? In welcher Welt werden unsere Kinder leben?
"Die effektivste Art, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu gestalten", sagt der studierte Theologe, Journalist und Buchautor Franz Alt. Sein Buch will erste Antworten auf die großen Zukunftsfragen geben: Wie geht ein gutes Leben für alle bei mehr Gerechtigkeit? Wie organisieren wir die weltweiten Wanderbewegungen ohne Bürgerkriege? Wie lösen wir die Überlebensfrage der Klimaerhitzung? Wie lernen wir, was nachhaltiges Wirtschaften ist? Und was bedeuten im Zeitalter der Digitalisierung Wert und Würde des Menschen?

Moderation: Dorothea Heintze

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Michael Bröning - Stadt, Land, Volk

19.10.2019, 13:00 Uhr, chrismon-Stand, Halle 3.1, Stand B107

Buchpräsentation zur Frankfurter Buchmesse: Michael Bröning - Stadt, Land, Volk

Viele Menschen fühlen sich heute durch globale Entwicklungen verunsichert: Globalisierung, Digitalisierung, Migration, Klimawandel.
Die politische Polarisierung nimmt zu, die Unzufriedenheit mit den etablierten politischen Strukturen wächst. Steckt die Demokratie tatsächlich in der Krise? Wie wird die Zukunft unserer Gesellschaft aussehen? Und wer wird diese Zukunft gestalten: Nationalstaaten, eine starke Europäische Union oder die globale Weltgemeinschaft? Zu Gast am chrismon-Stand ist Michael Bröning, Leiter des Referats "Internationale Politikanalyse" der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin.

Moderation: Claudia Keller

Lesung mit Simone Heintze: Aufgeben? Niemals!

06.11.2019, 18:00 Uhr, Klinikum Leverkusen, Am Gesundheitspark 11

Lesung mit Simone Heintze: Aufgeben? Niemals!

Drei Schulpflichtige Kinder, das Familienunternehmen des damaligen Ehemanns in der Krise und die Diagnose: Mammakarzinom, Brustkrebs.
In Deutschland trifft die Diagnose etwa jede achte Frau.
Auch Simone Heintze möchte sie am liebsten nicht wahrhaben, weiß sie doch aufgrund von Vorerkrankungen, was auf sie zukommt: Chemotherapie und Operation. Simone Heintze will nicht zulassen, dass über Sie entschieden wird. Sie recherchiert, holt Zweitmeinungen ein, kämpft um die passende Behandlung – und schreibt: In einem literarischen Tagebuch lässt sie ihr Leben und die Therapie Revue passieren. Sie schildert ihre Ängste, ihre Verzweiflung und die Wunderbare Erfahrung, im Glauben getragen zu werden.

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

29.11.2019, 19:00 Uhr, Stephanus Buchhandlung, Schlossalle 4, Moritzburg

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

03.12.2019, 19:30 Uhr, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, Sankt Augustin

Lesung mit Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Zwei Freundinnen betreiben gemeinsam ein Café. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern sie ihren Alltag – als Mütter, Geschäftsfrauen und Besitzerinnen eines Wochenendhauses im Odenwald: unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Träume: Irgendwann einmal hier Weihnachten feiern, alle zusammen ... Eine beglückende Geschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss.

Lesung mit Jana Hensel: Der Weihnachtsmann und ich

05.12.2019, 20:15 Uhr, Hugendubel, Lesebühne, 1. OG, Petersstraße 12-14, Leipzig

Lesung mit Jana Hensel: Der Weihnachtsmann und ich

Es war nicht mehr als eine blasse Kindheitserinnerung: Vor vielen Jahren war sie mit ihrem Vater an Heiligabend losgezogen, um Geschenke in der Nachbarschaft zu verteilen. Sie als Wichtel, er als Weihnachtsmann. Als sie nun für ihren kleinen Sohn selbst den Weihnachtsmann spielen soll, wird die turbulente Vorweihnachtszeit zu einer Reise in die Vergangenheit – an Kindheitsjahre in Leipzig und an das Weihnachtsfest 1989, von dem an alles anders werden sollte.

Eintritt: 12 €




Sie möchten eine Lesung in Ihrer Buchhandlung o.ä. durchführen?

Wir stellen Ihnen gern den Kontakt mit unseren Autorinnen und Autoren her:
Tel. 0341 711410

Aktuelle Veranstaltungen der EVANGELISCHEN VERLAGSANSTALT
finden Sie auf unserer Facebook-Seite.