Arbeit am Kanon

Studien zur Bibelhermeneutik

Ulrich H. J. Körtner

Alle Theologie, die im umfassenden Sinn als Schriftauslegung vollzogen wird, ist Arbeit am Kanon. Allerdings ist der biblische Kanon in Geschichte und Gegenwart eine variable Größe, was nicht immer hinreichend theologisch bedacht wird. Das aber ist die Absicht des vorliegenden Buches. Seine Studien zur Hermeneutik des Kanons umspannen ebenso exegetische und historische wie systematisch-theologische und praktisch-theologische Fragestellungen. Der Grundgedanke lautet, dass der biblische Kanon als hermeneutisches Prinzip zu verstehen ist. Die verschiedenen Gestalten des biblischen Kanons, die sich in Umfang und Komposition unterscheiden, zeigen, dass dieses hermeneutische Prinzip auf unterschiedliche Weise interpretiert werden kann. Bibelhermeneutik hat dieser Pluralität Rechnung zu tragen. Alle Arbeit am Kanon bearbeitet eben immer auch diese Pluralität und den Konflikt der Interpretationen, denen die biblischen Texte, das von ihnen bezeugte Evangelium und der christliche Glaube ...

mehr

24,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Basiswissen Ökumene

Hrsg. von Michael Kappes, Ulrike Link-Wiezcorek, Sabine Pemsel-Maier und Oliver Schuegraf

Basiswissen Ökumene

Band 1: Ökumenische Entwicklung – Brennpunkte – Praxis

Für die Vernunft

Ulrich H. J. Körtner

Für die Vernunft

Wider Moralisierung und Emotionalisierung in Politik und Kirche

Normative Erinnerung

Christof Landmesser | Andreas Klein (Hrsg.)

Normative Erinnerung

Der biblische Kanon zwischen Tradition und Konstruktion

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Tod, wo ist dein Stachel?

Thomas A. Seidel | Ulrich Schacht (Hrsg.)

Tod, wo ist dein Stachel?

Todesfurcht und Lebenslust im Christentum
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 2

Von Christus beauftragt

Wilfried Härle

Von Christus beauftragt

Ein biblisches Plädoyer für Ordination und Priesterweihe von Frauen