Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§ 1 Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der Evangelischen Verlagsanstalt GmbH und dem Besteller. Diese AGB gelten nur gegenüber Verbrauchern. Verbraucher sind natürliche Personen, die ihre Bestellung zu einem Zweck aufgeben, der weder einer gewerblichen noch einer selbständigen beruflichen Tätigkeit des Bestellers zuzurechnen ist. Abweichende, widersprechende oder ergänzende AGB werden, auch bei Kenntnis, nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben. 



§ 2 Vertragsschluss

Mit der Bestellung der Ware erklärt der Besteller verbindlich, die Ware erwerben zu wollen. Unsere Buchhandlungen sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang anzunehmen. Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass unsere Buchhandlungen das in Ihrer Bestellung liegende Vertragsangebot annehmen. Die Annahme erfolgt entweder durch ausdrückliche schriftliche Erklärung oder soweit die Ware dem Empfänger ausgeliefert wird und ihm zugeht. 



Bei Bestellungen auf elektronischem Wege werden unsere Buchhandlungen den Zugang Ihrer Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine verbindliche Annahmeerklärung dar. Bei Bestellungen auf elektronischem Weg wird der Vertragstext einschließlich der Bestellung bei uns gespeichert. Auf Wunsch senden wir Ihnen den Vertragstext einschließlich der vorliegenden AGB zu. 



Bei Online-Angeboten, die einen sofortigen Zugriff auf Daten oder Dateien im Wege der Ansicht oder als Download umfassen, kommt der Kaufvertrag mit Gewährung der Ansichts- oder Abrufmöglichkeit zustande.



§ 3 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Unsere Buchhandlungen behalten sich vor, von einer Ausführung der Bestellung abzusehen, wenn sie die bestellte Ware nicht vorrätig haben und diese auch beim Verlag bzw. Zulieferer nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen ggf. bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich zurückerstatten. Der vorstehende Vorbehalt gilt nur für den Fall, dass unsere Buchhandlungen die Nichtlieferung nicht zu vertreten haben. 



§ 4 Preise und Versandkosten


Die Preise unserer Buchhandlungen sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Bei Warenbestellungen berechnen wir innerhalb Deutschland eine Versandkostenpauschale von 2,50 EUR. Ab einem Warenwert von 20 EUR liefern wir innerhalb Deutschland versandkostenfrei. Für Lieferungen in das europäische Ausland berechnen wir 10 EUR, ansonsten 20 EUR. Zeitungen und Zeitschriften* im Abo-Bezug sind versandkostenfrei. [* Gilt nicht für den Fortsetzungsbezug »Berliner Theologische Zeitschrift« (BThZ) und »Interkulturelle Theologie« (ZMiss).]

§ 5 Liefer- und Zahlungsbedingungen

Alle Bestellungen, die bis 17.00 bei uns eingehen, werden noch am gleichen Tag bearbeitet. Wir liefern Ihre Bestellung in der Regel innerhalb von 3 Werktagen nach Eingang Ihrer Bestellung per Post aus.

Der Versand und die Rechnungslegung der Ware erfolgt über:
LKG Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH
An der Südspitze 1-12
04579 Espenhain

Bitte beachten Sie: Warensendungen bis zu einem Gewicht von 1kg werden per Büchersendung verschickt. Die Post behandelt diese Sendungen nicht mit Priorität und nimmt sich das Recht raus, im Einzelfall bis zu 10 Tagen Lieferzeit zu beanspruchen. Im Normalfall sollte die Ware nach 3 bis 5 Werktagen bei Ihnen sein. Ebenso kann sich die Lieferzeit bei besonders für Sie besorgten Waren verlängern. Verbindliche Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden. Die vereinbarte Lieferzeit beginnt in diesem Fall mit dem Datum der Auftragsbestätigung. Die Frist ist eingehalten, wenn die Ware vor Fristablauf abgesandt wird.

Der Kaufpreis ist fällig und ohne Abzug zahlbar mit Erhalt der Rechnung. Nach Ablauf der Zahlungsfrist tritt Zahlungsverzug ein, ohne dass es einer weiteren Mahnung bedarf. Im Falle eines Zahlungsverzuges sind unsere Buchhandlungen berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz zu berechnen. Weitergehende Rechte aus Verzug, insbesondere ein nachweislich entstandener höherer Verzugsschaden der Evangelischen Verlagsanstalt GmbH, bleiben unberührt.

Werden Rechnungen aus Lieferungen und Leistungen über das SEPA-Lastschriftverfahren bezahlt, erhält der Kunde eine Vorabinformation zum Lastschrifteinzug spätestens einen Tag vor dem Fälligkeitstermin.

Mit der Kaufpreisforderung können nur solche Gegenansprüche aufgerechnet werden, die rechtskräftig festgestellt oder unsererseits anerkannt worden sind. Die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist nur zulässig, wenn der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Fortsetzungslieferungen

Die Mindestlaufzeit bei Zeitschriftenabonnements, Fortsetzungslieferungen einschließlich Ergänzungslieferungen beträgt 6 Monate bzw. die vom Verlag oder Zulieferer festgelegte Laufzeit.

§ 7 Widerrufsrecht


WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Evangelische Verlagsanstalt GmbH
Blumenstraße 76
04155 Leipzig,
Telefon +49 (0)341 / 711 41-0
Telefax +49 (0)341 / 711 41-30
E-Mail: vertrieb@eva-leipzig.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

Evangelische Verlagsanstalt GmbH/Verlag 258
c/o Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH
An der Südspitze 1-12
04579 Espenhain

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen (z.B. CD, Musik- oder Videokassetten) oder von Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl (z.B. Individualbücher, Bücher mit Gravur) oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Ein Widerrufsrecht besteht außerdem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.
Bei einem wirksamen Widerruf brauchen Sie den Vertrag nicht zu erfüllen. Sie müssen aber Leistungen, die Sie erhalten haben, zurückgeben und ggf. auch gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herausgeben.

Sie können hier (Link) das Widerrufsformular herunterladen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt


Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur endgültigen Zahlung des Kaufpreises vor. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten, insbesondere bei Zahlungsverzug, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.





§ 9 Reklamationen


Beanstandungen und Reklamationen nehmen unsere Buchhandlungen unter den oben angegebenen Adressen entgegen. 



Ist die gelieferte Ware mangelhaft, können Sie wahlweise Mängelbeseitigung oder Lieferung einer einwandfreien Ware verlangen. Für den Fall, dass eine Beseitigung des Mangels mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, behalten wir uns Ersatzlieferung vor. Bei Ersatzlieferung sind Sie verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware auf unsere Kosten an uns zurückzusenden.



Gelingt es uns nicht, den Mangel zu beseitigen bzw. Ersatz zu verschaffen, sind Sie nach Ihrer Wahl zur Rückgängigmachung des Kaufvertrages (Rücktritt) oder zur Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) berechtigt. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln der Ware, ist Rücktritt ausgeschlossen.

§ 10 Mägelhaftung

Wir haften für mangelhafte Ware nach den gesetzlichen Vorschriften. Weitergehende Ansprüche des Bestellers sind ausgeschlossen soweit Schäden nicht die mangelhafte Ware selbst betreffen, insbesondere entgangener Gewinn oder sonstige Vermögensschäden. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit ein Personenschaden vorliegt oder der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Unsere Haftung ist bei fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten auf den typischen Schaden beschränkt.



Ansprüche aus Mängelhaftung müssen innerhalb von 2 Jahren nach Lieferung geltend gemacht werden. Die Abtretung der Ansprüche ist ausgeschlossen. 



§ 11 Anwendbares Recht


Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Leipzig.


§ 12 Salvatorische Klausel


Sollte ein Teil des Vertrages unwirksam sein oder werden, eine Lücke enthalten oder unvollständig sein, wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame, fehlende oder unvollständige Bestimmung gilt als durch eine Bestimmung ersetzt oder ergänzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

Leipzig, 13. Juni 2014