Lebenslinien

Meditationen mit Bildern von Johannes Schreiter

Angela Rinn

Im 18. Jahrhundert schrieb der französische Essayist Joseph Joubert »Zeichnen ist die Sprache für die Augen, Sprache ist die Malerei für das Ohr.«

Lebenslinien haben Krümmungen und Brüche, erstaunliche Wendungen und manchmal abrupte Kehren. Angela Rinn lässt sich bewegen von den Linien, die das Leben zieht, und erzählt von den überraschenden Perspektiven, die sich dabei eröffnen. Johannes Schreiter, einer der weltweit bedeutendsten Künstler und Lehrer seines Fachs, ist erst zufrieden, wenn er den perfekten Verlauf einer Linie gefunden hat. Seine Glasbilder wirken dann wie beseelt, der Linienverlauf durchbricht die Farbe, beunruhigt, fasziniert.

Die Gedanken von Angela Rinn und die Glaskunst von Johannes Schreiter treten in einen Dialog. Als poetischer Kontrapunkt findet sich zu jeder Meditation ein Gedicht von Goethe, Eichendorff, Rilke oder anderen. Daraus entsteht ein Geschenkbuch für alle, die sich von der Kunst des Lebens berühren lassen, ein Begleiter für Menschen, die ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Evangelisches Gesangbuch

Evangelisches Gesangbuch

Ausgabe für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens-in neuer Rechtschreibung

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Leonardos Geheimnis

Klaus-Rüdiger Mai

Leonardos Geheimnis

Die Biographie eines Universalgenies

Die Zehn Gebote für Neugierige

Fabian Vogt

Die Zehn Gebote für Neugierige

Das kleine Handbuch kluger Entscheidungen

Die Muslime und der Islam

Hanna Nouri Josua

Die Muslime und der Islam

Wer oder was gehört zu Deutschland?

Ansichten aus der Mitte Europas

Antje Hermenau

Ansichten aus der Mitte Europas

Wie Sachsen die Welt sehen

Pflugscharen und Schwerter

Hartwig von Schubert

Pflugscharen und Schwerter

Plädoyer für eine realistische Friedensethik

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2