Via Knast in den Westen

Das Kaßberg-Gefängnis und seine Geschichte
Schriftenreihe des Sächsischen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, 12

Hrsg. von Nancy Aris und Clemens Heitmann

Der Sammelband bietet erstmals eine Überblicks­darstellung zum ehemaligen Haftort auf dem Chemnitzer Kaßberg.

Die damalige Stasi-Untersuchungshaftanstalt Karl-Marx-Stadt spielte DDR-weit eine Sonderrolle. Hier saßen all jene Häftlinge ein, die über den Häftlings­freikauf in die Bundesrepublik verschoben wurden – insgesamt über 32.000 Menschen.

Die Beiträge nähern sich dem Thema aus ver­schiedenen Perspektiven.

Der historische Überblick beschreibt den Haftort, seine Rolle im Gefängnissystem der DDR und den Häftlingsfreikauf.

Biographische ­Skizzen ehemaliger Häftlinge geben die Sicht der Betroffenen wieder.

Der Ausblick behandelt die Zukunft des Ortes, seinen Platz im städtischen Gedächtnis, seinen Bezug zu anderen Gedenkorten und eine mögliche Nutzung als Gedenkstätte.

Mit Beiträgen von Jan Philipp Wölbern, Ludwig Reh­linger und Siegfried Reiprich u.a.

9,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Europa Reformata

Hrsg. von Michael Welker, Michael Beintker und Albert de Lange

Europa Reformata

Reformationsstädte Europas und ihre Reformatoren

Region Ruhr

Martin Grimm und Johannes Schilling (Hrsg.)

Region Ruhr

Orte der Reformation, 28

Oberlausitz

Hrsg. vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

Oberlausitz

Orte der Reformation, 29

 Was heißt Kirchen-Union heute?

Karl-Heinrich Lütcke | Eckhard Zemmrich (Hrsg.)

Was heißt Kirchen-Union heute?

Beiträge zu einem Symposium der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Die Hugenotten

Eberhard Gresch

Die Hugenotten

Geschichte, Glaube und Wirkung