Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 127/128 (2011/2012)

Schwerpunkt: Das 19. Jahrhundert

Hrsg. vom Vorstand der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich. Redaktion: Rudolf Leeb

Dieser Band des seit 1880 kontinuierlich erscheinenden Forums für Fragen der Geschichte des Protestantismus in Österreich und der Habsburgermonarchie verdankt sich einem Jubiläum. Im Jahre 1861 wurde von Kaiser Franz Joseph I. das Protestantenpatent erlassen, mit dem die evangelischen Kirchen weitgehende rechtliche Gleichstellung mit der Katholischen Kirche erlangten. Die Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich nahm dieses 150-Jahr-Jubiläum zum Anlass, den aktuellen Doppelband dem Protestantismus des 19. Jahrhunderts zu widmen.

Die Beiträge beschäftigen sich vor allem mit bislang wenig untersuchten theologischen Richtungen und politischen Strömungen dieser Zeit, mit der Geschichte der Bibelgesellschaft und mit den staatskirchenrechtlichen Entwicklungen. Daneben finden sich Aufsätze über die Evangelischen in Habsburgs Heer, über ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ernst Lohmeyer

Christfried Böttrich (Hrsg.)

Ernst Lohmeyer

Beiträge zu Leben und Werk
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 28

Gottes Wort ist Zuspruch und Anspruch

Günther van Norden

Gottes Wort ist Zuspruch und Anspruch

Aufsätze zur Kirchlichen Zeitgeschichte

America First?

Christian Werner

America First?

Die US-Kirchen und ihre Haltung zum Zweiten Weltkrieg

Begeisterte Mägde

Ruth Albrecht (Hrsg.)

Begeisterte Mägde

Träume, Visionen und Offenbarungen von Frauen des frühen Pietismus
Edition Pietismustexte, Band 10