Reformatorische Gestaltungen

Theologie und Kirchenpolitik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit
Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, Band 43

Volker Leppin

Dass eine theologische Reform gesellschaftliche, politische und rechtliche Änderungen mit sich brachte, gehört zu den erstaunlichsten Phänomenen der Reformation. Der vorliegende Band versammelt mehrere Einzelstudien, die diesen Weg theologisch wie politisch nachzeichnen. Im Zentrum stehen auf der einen Seite die theologischen Themen der Freiheit und des allgemeinen Priestertums, auf der anderen wichtige politische Gestalter wie Johann Friedrich von Sachsen, Philipp von Hessen oder Ulrich von Württemberg. Auf diese Weise gewinnt die territoriale Reformation Kontur.


[Reformatory Developments. Theology and Church Policy in the Late Middle Ages and the Early Modern Period]

It seems to be astonishing, that a political, social and juridical alteration was caused by theological reform. This volume presents some studies on this phenomenon, concerning theological questions as well as political ones. Theological, the main issues are freedom and priesthood of all believers. ...

mehr

68,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2

Das Projekt der Aufklärung

Hrsg. von Joar Haga, Sascha Salatowsky, Wilhelm Schmidt-Biggemann und Wolfgang Schoberth

Das Projekt der Aufklärung

Philosophisch-theologische Debatten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Walter Sparn zum 75. Geburtstag

Reformation im Kontext

Wolf-Friedrich Schäufele (Hrsg.)

Reformation im Kontext

Eine Bilanz nach fünfhundert Jahren

Unter Kreuz, Hammer, Zirkel und Ährenkranz

Christfried Brödel

Unter Kreuz, Hammer, Zirkel und Ährenkranz

Kirchenmusik in der DDR

Geschichte der Evangelischen Kirche in Baden

Johannes Ehmann

Geschichte der Evangelischen Kirche in Baden

Band 1: Reformatorische Bewegungen im Südwesten des Reichs (1518–1557): Von Luthers Heidelberger Disputation bis zum Augsburger Frieden und seinen Nachwirkungen