»Can a Song save your Life?«

Das Singen im Religionsunterricht im Spiegel seiner Perspektiven

Teresa Tenbergen

Über viele Jahrhunderte hinweg war das Singen fester Bestandteil christlicher Unterweisung. Seine Rolle im Religionsunterricht der Gegenwart entzieht sich dieser Selbstverständlichkeit.

Ausgehend von den physischen, theologischen, entwicklungspsychologischen, musik- und religionspädagogischen Voraussetzungen des Singens werden deshalb Perspektiven entwickelt, die seine didaktische Bedeutung für den Religionsunterricht beschreiben. Es wird dabei deutlich: Wird unter dem Singen mehr als eine Methode des Unterrichtens verstanden, lässt sich an seinem Beispiel die konzeptionelle Ausrichtung des Religionsunterrichts der Gegenwart und Zukunft durchbuchstabieren. Ob in ihm gesungen werden darf, kann oder sollte, ist also nicht nur eine Frage für musikalische Lehrerinnen und Lehrer.


[»Can a Song Save your Life?« Perspectives of Singing in Religious Education]

For many centuries singing was an integral part of any kind of religious education (RE). This is no longer ...

mehr

38,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Nach der Volkskirche

Alexander Deeg | Christian Lehnert (Hrsg.)

Nach der Volkskirche

Gottesdienste feiern im konfessionslosen Raum
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 30

Das geistliche Amt im Wandel

Hrsg. von Hanns Kerner, Johannes Rehm und Hans-Martin Weiss

Das geistliche Amt im Wandel

Entwicklungen und Perspektiven

Kirchgang erkunden

Im Auftrag des Zentrums für Qualitäts- entwicklung im Gottesdienst hrsg. von Folkert Fendler

Kirchgang erkunden

Zur Logik des Gottesdienstbesuchs
Kirche im Aufbruch (KiA), 20

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Cantate domino

Angelika Reiser-Fischer

Cantate domino

Die Musici Jenenses auf der Insel Hiddensee

Kirchenhistoriker als Herausgeber der »Theologischen Literaturzeitung«

Christoph Markschies

Kirchenhistoriker als Herausgeber der »Theologischen Literaturzeitung«

Überlegungen zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer Rezensionszeitschrift
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 38

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe III | Band 2

Maike Schult (Hrsg.) in Verbindung mit Alexander Deeg, Wilfried Engemann, Christoph Kähler, Lea Chilian, Jörg Neijenhuis, Kathrin Oxen, Traugott Schächtele, Helmut Schwier und Christiane de Vos

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe III | Band 2

Trinitatis bis letzter Sonntag des Kirchenjahres 2021

Alle sind eingeladen

Jochen Arnold | Drea Fröchtling | Ralph Kunz | Dirk Schliephake (Hrsg.)

Alle sind eingeladen

Abendmahl inklusiv denken und feiern
gemeinsam gottesdienst gestalten (ggg), Band 32