Hingerichtet in Moskau

Opfer des Stalinismus aus Sachsen 1950–1953
Schriftenreihe des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Band 6

Jörg Rudolph

In den Jahren 1950-53 wurden zahlreiche Deutsche aus politischen Gründen verhaftet, von sowjetischen Militärtribunalen zum Tode verurteilt, nach Russland verschleppt und dort hingerichtet. Ihre Angehörigen erfuhren oft jahrzehntelang nichts über das Schicksal der Vermissten oder wurden bewusst falsch informiert.

Dieses Buch widmet sich den sächsischen Opfern dieser grausamen stalinistischen Verbrechen. Es informiert über ihre Biographien, über die Umstände ihrer Verhaftung und Hinrichtung und entreißt sie so der Anonymität.

mehr

9,80 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Das Reformationsjubiläum 2017

Herausgegeben von Staatliche Geschäftsstelle »Luther 2017« und Geschäftsstelle der EKD »Luther 2017 – 500 Jahre Reformation«

Das Reformationsjubiläum 2017

Rückblicke

Freiheit in Grenzen

Veronika Albrecht-Birkner

Freiheit in Grenzen

Protestantismus in der DDR
Christentum und Zeitgeschichte (CuZ), Band 2

Tatsache!

Benjamin Hasselhorn | Mirko Gutjahr

Tatsache!

Die Wahrheit über Luthers Thesenanschlag

Königstod

Benjamin Hasselhorn

Königstod

1918 und das Ende der Monarchie in Deutschland

Lichterglanz und Tannengrün

Annette Seemann

Lichterglanz und Tannengrün

Eine Kulturgeschichte des Weihnachtsbaums

O du fröhliche

Sandra Binder | Daniel Fernandez (Illustr.)

O du fröhliche

Die Geschichte des schönsten Weihnachtsliedes