Gloriosa

Bodo Kühn

Der Roman spielt im ausklingenden 15. Jahrhundert. Das zu Ende gehende Mittelalter ist geprägt von Aberglauben, Ängsten und Abhängigkeiten, und doch entstehen große Kunstwerke. Die "Gloriosa" ist eine der ältesten, größten und wohlklingendsten Glocken Deutschlands.

So lange der Dom in Erfurt besteht, so lange ist auch seine heute weltbekannte Glocke besonderer Stolz der Stadt. Im Jahr 1497 goß sie der Holländer Gerhard van Wou.

Der Roman schildert die spannende Geschichte ihrer Entstehung und der damit verbundenen Gefahren, Rückschläge und Auseinandersetzungen. Das Buch handelt von Zwistigkeiten der Handwerkerzünfte und dem an der Gloriosa haftenden Teufelsglauben. Geradezu aktuell muten die gegen den holländischen Glockengießer gerichteten ausländerfeindlichen Umtriebe an.

16,80 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Eine Mark für Espenhain

Walter Christian Steinbach

Eine Mark für Espenhain

Vom Christlichen Umweltseminar Rötha zum Leipziger Neuseenland

Sehnsuchtsort Heimat

Martin Vorländer (Hrsg.)

Sehnsuchtsort Heimat

Voller Freud ohne Zeit

Konrad Klek (Hrsg.)

Voller Freud ohne Zeit

Das Paul Gerhardt-Lesebuch

Ein Missionarsleben

Ulrich Gäbler

Ein Missionarsleben

Hermann Gäbler und die Leipziger Mission in Südindien (1891–1916)

Jakob sucht die Himmelsleiter

Dietlind Steinhöfel

Jakob sucht die Himmelsleiter

Eine Erzählung zu Johannes Daniel Falk